Überraschungspost

Ich habe das große Los gezogen (yay!) und die liebe Andiva hat mir in windeseile einen persönlichen Namensstempel geschnitzt, den ich schon am Freitag aus dem Briefkasten fischen und bewundern konnte.

So schön! Als  Stempel-Fan war ich schon immer begeistert von Andi’s handgeschnitzter Stempelkunst und freue mich nun umso mehr über diesen Gewinn.

Und meine Post ans Finanzamt wird wohl in Zukunft etwas fröhlicher aussehen!

Noch mehr Post, allerdings mit einer eher unschönen Überraschung bescherte mir ein Paket aus Österreich. Der Mister hat mir einen kleinen Geburtstagswunsch erfüllt und ein Raclette gekauft, welches ich schon länger auf meiner Liste hatte. Eins in vintage, in rot, in sauber, in schön. Das große Staunen kam erst beim Anblick des Steckers… da stimmt doch irgendwas nicht.

Liebe Österreicher, habt ihr wirklich so komische Steckdosen? (Nur für den Fall, dass ich nochmal auf die Idee kommen sollte, mir elektrische Geräte aus dem Ausland zu wünschen.)

 

flattr this!

, , , , ,

11 Responses to Überraschungspost

  1. Tatjana B. 5. Juli 2011 at 14:57 #

    Ne das kann auch kein Österreiches Raclette sein. Tante Google mein es könnte die Schweiz sein.

    • signora aurora 5. Juli 2011 at 15:12 #

      Ja,das ist ein Schweizer Stecker. Im Baumarkt findest du umstecker dafür. Ich musste mich auch schon mit Umstecker eindecken,damit ich hier in Italien meine ganze Gerätschaft aus der Heimat nutzen kann.
      Oder du schneidest den Stecker ab und montierst dir einen neuen.
      Viel Spass beim Raclett essen!

  2. Judith 5. Juli 2011 at 15:06 #

    mein englischer receiver hat auch so einen stecker…aber dafür gibts doch adapter für uns :p

  3. lisa 5. Juli 2011 at 15:09 #

    Also das ist kein österreichischer Stecker. Zumindest haben meine Stecker nur 2 von den Spitzen oder wie man die nennt :)

  4. Ilse's Enkel 5. Juli 2011 at 16:56 #

    Hey, das ist auf jeden Fall ein Schweizer Stecker…mir ging es auch mit einem RacletteGerät so! Aber keine Bange: den Adapter gibt es für circa 7 Euro in jedem Elektrowarenladen! Dann lass es dir schmecken, es macht süchtig!!!
    Liebe Grüße aus Leipzig

  5. andi 5. Juli 2011 at 20:23 #

    Es war mir eine Freude:)

  6. Roboti 6. Juli 2011 at 19:44 #

    Nein, definitiv kein österreichischer Stecker! Brauchst du aber nur abschneiden und neu verkabeln, als Mechanikerin dürfte das kein Problem für dich sein!

  7. Brause 8. Juli 2011 at 11:45 #

    Eigentlich wollte ich dir den hilfreichen Tipp geben im Baumarkt nach nem Adapter zu schauen, aber auf die idee kamen ja schon alle anderen ;)
    Deswegen bleibt für mich jetzt nur noch zu sagen, dass der Stempel wirklich wundervoll und “habens”-Wert ist!

  8. Carola 2. Dezember 2011 at 15:21 #

    ahh eine tolle idee! werd ich mir gleich mal als inspiration stibizen ;-D

Trackbacks/Pingbacks

  1. Oh Johnnie… « nähmarie - 6. November 2011

    […] Überraschungspost […]

  2. Geschafft… « nähmarie - 14. Januar 2012

    […] …gute acht Monate später ist es uns dann endlich gelungen, den mysteriösen Stromanschluß gegen einen Steckdosen-kompatiblen zu ersetzen und mein Geburtstagsgeschenk mit einem ausgiebigen […]

Hinterlasse eine Antwort

UA-21420379-1