Geschichten aus der Handtasche

what's in my bag - via naehmarie.de-1

Beim aktuellen DaWanda-Gewinnspiel geht es um das Thema Handtasche und die große Frage lautet natürlich, was man denn da so alles mit sich rumträgt. Das habe ich zum Anlass genommen, um mir meinen Tascheninhalt gestern mal wieder etwas genauer anzusehen. Überraschend, was so zwischen alten Servietten und Bonbonpapier zum Vorschein kommt… Die Tasche selbst stammt vom Flohmarkt, ich habe sie schon lange, benutze sie im Alltag aber immer seltener, da sind Stoffbeutel dann oft irgendwie praktischer.

what's in my bag - via naehmarie.de

1 – Eine externe Taschenvergrößerung: Faltbarer Stoffbeutel für den unerwarteten Einkauf zwischendurch. Plastiktüten kaufen mögen wir ja alle gar nicht.

2 – Eine Taschentuchverpackung. Natürlich leer. Schnief.

3 – Die Geldbörse, die auch als eigenständige Handtasche durchgehen könnte.

4 – Ein Näh-Notfall-Set. Man weiß ja nie. Und irgendwas zum Annähen findet sich schließlich immer.

5 – Pfeffer. Fragt nicht.

6 – Ein Bierdeckel, der könnte dann mal endlich weg.

7 – Eine Haarspange. Die Sorte, die gut aussieht, aber nicht hält und deshalb fünf Schritte hinter der Haustür in der Tasche verschwindet. Für lange Zeit.

8 – Eine alte Eintrittskarte aus der vergangenen Saison, als Hansa noch in der 3. Liga spielte. Pff! 3. Liga!

9 – Ein Theaterspielplan. Vom März. Ich Kulturbanause.

10 – Ein Mininotizblock mit Minikugelschreiber, der leider nicht schreibt. Durchdrücken hat sich im Notfall aber erprobt.

11 – Mein Schlüsselbund.

(12 – Mein Handy. Nicht sichtbar, da ich es stets vergesse.)

, , , , , ,

9 Responses to Geschichten aus der Handtasche

  1. Silke 11. September 2011 at 07:18 #

    Pfeffer :o) ist wohl dein „zucker-haushalt“

  2. Stephie 11. September 2011 at 10:17 #

    meine handtasche ist zur zeit die kleine blaue IKEA tüte!!

  3. Kessolina 11. September 2011 at 12:33 #

    Ich hab mich gleich inspiriert gefült mal in meine Handtasche zu kucken. Ich denke ich könnte mit dem Inhalt ca. 3 Wochen überleben…;)

  4. Evi 11. September 2011 at 16:12 #

    sehr interessant! :) ich habe meist auch immer einen stoffbeutel einstecken…man weiß ja nie!? :)

  5. Roboti 11. September 2011 at 19:50 #

    Ich habe mal monatelang einen Schlagring mit mir herumgetragen, weil meine Oma (ja, meine Oma hat ihn auf einem Markt in der Tschechei gekauft) meinte ich müsse mich schützen und ich zu faul war um ihn zu entsorgen…

  6. Textkind 16. Oktober 2011 at 14:58 #

    Herrlich :D Danke für den schönen post. Vielleicht möchtest du ja auch eine Taschenfreundin werden. Würde mich sehr freuen. Mehr unter http://textkind.wordpress.com/category/taschen-freunde/

    Ps. Dein Stand in Greifswald war wirklich schön…schöne Stadt..schöne Dinge :D

  7. Ellie 2. Februar 2012 at 10:13 #

    Pfeffer in der Handtasche ist so ziemlich die beste Idee des Tages. Mit Pfeffer schmeckt alles gleich viel besser (sagt die Frau, die sich sogar Pfeffer auf die Pommes haut).
    Liebe Grüße!
    Ellie

Trackbacks/Pingbacks

  1. Giveaway-Gewinner // Lovebook « nähmarie - 28. Oktober 2011

    […] Geschichten aus der Handtasche […]

Schreibe einen Kommentar