Weihnachtsstrumpf // D.I.Y.

Man kennt sie auch hierzulande inzwischen sehr gut: Nostalgische Weihnachtsstrümpfe zur Deko oder als wiederverwendbare Geschenkverpackung.

Einfach selbernähen, aufhängen und schauen, ob jemand heimlich etwas hineintut… es muss ja nicht zwangsläufig am Kamin sein. Ein solches Exemplar ist in weniger als 2 Stunden genäht. Man braucht dafür:

Zum Füttern habe ich weißen Bastelfilz genommen, etwa 0,5 cm dick, so wird der Stiefel schön stabil. Dünner Futterstoff sollte am besten mit Bügelvlies verstärkt werden. Borte zum Verzieren muss nicht unbedingt sein, kann aber. (Ich hab das Pünktchenband auf dem oberen Bild später gegen Bommelborte ausgetauscht.)

Schritt #1: Den Stiefel skizzieren, je nachdem wie groß er werden soll, dabei eine Nahtzugabe von etwa 1 cm einplanen. Diesen Umriss habe ich auf ein A3-Blatt gezeichnet. Dann den oberen Schaft etwa um 5 cm verlängern, das zusätzliche Stück wird später der Umschlag vom Stiefel. Ausschneiden und den 5-cm-Umschlag umfalten. Du hast nun eine 2in1-Schablone: Die kurze Variante für den Oberstoff und die lange (aufgeklappte) für den Futterstoff.

Schritt #2: Das kurze Schnittmuster auf dem Oberstoff feststecken, der Umschlag ist dabei umgefaltet. Am besten den Stoff gleich doppelt legen und beide Stiefelseiten gleichzeitig ausschneiden. Dann das lange Schnittmuster (der Umschlag ist also aufgeklappt) auf dem Futterstoff feststecken und ebenso ausschneiden.

Schritt #3: Den Oberstoff rechts auf rechts zusammenstecken (die ‚guten‘ Seiten liegen also auf einander) und an der Kante entlang nähen. Die obere Öffnung bleibt offen. Die Nahtzugaben an den Rundungen etwas einschneiden, damit es nach dem Wenden keine Falten gibt. Mit dem Futterstoff genauso verfahren. Dann den Oberstoff-Stiefel wenden, den Futterstoff-Stiefel nicht wenden.

Schritt #4: Den Futter-Stiefel in den Oberstoff-Stiefel stecken. Der Schaft vom Futter müsste nun etwa 5 cm über den anderen Stoff ragen. Ca. 1 cm nach innen einschlagen und dann das restliche Futterstück umschlagen und mit Stecknadeln feststecken.

Schritt #5: Mit der Nähmaschine oder per Hand die untere Kante vom Umschlag am Stiefel festnähen. Dabei nicht vergessen eine Schlaufe (hier ein aus Filz geschnittener langer Streifen) auf der Rückseite mit einzufassen, damit der Stiefel auch angehängt werden kann. Wer mag, kann seinen Stiefel dabei noch mit Borten, Bändern oder anderen Dingen verzieren.

 

, , , , , ,

4 Responses to Weihnachtsstrumpf // D.I.Y.

  1. Evi 15. Dezember 2011 at 23:03 #

    ganz wunderhübsch! da hab ich ja schon eine idee für für’s nächste jahr… ;)

  2. Din 16. Dezember 2011 at 06:50 #

    Wirklich sehr schön, vor allem die Stoffwahl ist klasse!

  3. Kessolina 16. Dezember 2011 at 11:14 #

    Ui! Der gefällt mir sehr gut!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon… | Krüger Cousinen - 8. Dezember 2013

    […] Strümpfe habe ich leicht gemischt – genutzt wurden dafür Anleitungen von Living At Home und Nähmarie. Für den Außenstoff habe ich den hier schon einmal erwähnten Stoff vom Flohmarkt genutzt und […]

Schreibe einen Kommentar