Flechten auf und mit T-Shirts // DIY

Was macht man mit Shirts, die einem zu langweilig geworden sind oder deren Farbe aus der Mode gekommen ist? Aufhübschen wäre eine Alternative zur Altkleidersammlung, zum Beispiel nach dieser Flecht-Idee, farblich etwas abgewandelt und aus 2 mach 1…

Du brauchst dafür eine spitze Schere, 2 Shirts, eines davon solltest du noch tragen können und wollen, das andere darf ruhig schon alt und kaputt sein. Außerdem etwas Kreide und ein Maßband.

Den Bund abschneiden. (Ich habe meinen großzügig abgeschnitten, weil ich ihn später wieder an das neue Shirt angenäht habe.) Nach der bekannten Methode langes T-Shirt-Garn herstellen.

Am Kragen des Shirts in etwa 3 cm Abstand kleine Markierungen setzten.

Dort mit einer spitzen Schere kleine Löcher hineinschneiden. Da sie sich von ganz allein ausdehnen, sollten sie wirklich nur sehr klein sein.

Das lange Band nehmen und am Ende einen Knoten machen.

Von unten durch das erste Loch hindurchfädeln und ganz durchziehen.

Durch dasselbe Loch wieder zurückfädeln…

…so dass eine Schlaufe entsteht.

Nun das Fadenende von unten durch das zweite Loch fädeln und durch die Schlaufe hindurch.

Schlaufe zurechtrücken und gegebenfalls die Länge durch ziehen korrigieren.

Auf demselben Weg durch das zweite Loch wieder zurück, damit sich erneute eine Schlaufe bildet. Schlaufe Nummer 1 hält dann Schlaufe Nummer 2 und immer so weiter bis zum anderen Ende flechten.

Dort angekommen erneut einen Knoten auf der Rückseite machen. Hier seht ihr auch, wie es im Inneren des Shirts aussieht.

Ich habe dann noch eine zweite Reihe Schlaufen darunter hinzugefügt.

Zuletzt wurde der Bund vom alten Shirt ans neue gesteckt und mit der Nähmaschine festgesteppt.

Ungewollterweise sieht die Flechttechnik in dieser Farbkombination ein wenig nach ‚Goldkette aus’… aber hey, das Prinzip macht Spaß und hat wirklich Potential! ;)

P.S.: Gleich geht hier die Lange Nacht der Wissenschaften los und freue mich auf viele T-Shirt-Upcycling-Interessierte, die restlichen Anleitungen folgen ganz  bald.

P.P.S.: Seid ihr auch bei Facebook und schon nähmarie-Fans? Wir feiern dort die große 555 mit einer kleinen Verlosung, noch bis heute Nachmittag um 5:55 Uhr könnt ihr teilnehmen, viel Glück!

, , , , , , , , , ,

3 Responses to Flechten auf und mit T-Shirts // DIY

  1. Martina 26. April 2012 at 20:14 #

    Ich habe meine erste Shelly ähnlich am Kragen verziert allerdings habe ich das Band aus Jersey mit Fingerhäkeln gemacht und dann aufgenäht.
    Sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Martina

  2. Ute 4. November 2013 at 16:23 #

    Tolle Upcyclings, habe über eine Mail vom Fischer Verlag hierher gefunden.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mehr als zehn Möglichenkeiten ein T-Shirt zu recyceln und was die Wissenschaft damit zu tun hat {DIY-Serie} // T-Shirt Garn herstellen | nähmarie - 23. März 2016

    […] Flechten auf und mit T-Shirts // DIY | nähmarie – 26. April 2012 […]

Schreibe einen Kommentar