Küchendienst // Eiersalat

Für mich eindeutig das Beste am ersten Tag nach der Osterfeierei: Alle übriggebliebenen (hartgekochen) Eier zu Brotaufstrich verarbeiten. Mit selbstgemachter Mayonnaise und viel Schnittlauch. Supereinfach und superlecker!

Salat-Zutaten:

  • 2 Eier
  • 4 TL Mayonnaise oder Remoulade
  • 2 TL Senf
  • frischer Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Mayonnaise-Zutaten:

  • 2 Eigelb
  • 1/8 L Öl
  • 1 EL Essig
  • evtl. Zucker
  • Salz

#1 Zuerst die Mayonnaise zubereiten, dazu zwei Eigelb mit einer Prise Salz verrühren. Das Öl Tropfenweise zugeben und solange rühren, bis die Mayonnaise steif ist.

#2 Mit Essig und evtl. etwas Zucker abschmecken. (Wer nicht genau weiß, was er mit dem restlichen Eiweiß anstellen soll, hier entlang.)

#3 Die Eier für den Salat hartkochen (bzw. Ostereier einsammeln), klein schneiden oder mit einer Gabel zerdrücken.

#4 Den Schnittlauch klein hacken.

#5 Senf, Mayonnaise, Schnittlauch und Gewürze hinzugeben und vermischen.

#6 Fertig! Die Menge reicht für ca. 4 halbe Brötchen.

 

, , , , ,

8 Responses to Küchendienst // Eiersalat

  1. Roboti 11. April 2012 at 08:56 #

    Ich liebe Eiaufstrich!!!

  2. Jovila 11. April 2012 at 08:59 #

    Yammi, mein am meisten geliebter Brotaufstrich!

  3. Goldengelchen 11. April 2012 at 12:05 #

    Mmmh, das sieht lecker aus!
    Ich habe vom Backen am Montag Abend noch 3 Eigelb über (direkt in den Kühlschrank verfrachtet). Meinst du, die kann man für die Mayo verwenden oder müssen das dafür ganz frische sein?
    Und wielange hält sich dann die selbstgemachte Mayonaise?
    Liebe Grüße

    • nähmarie 11. April 2012 at 12:17 #

      also, ich an deiner stelle würde die ja einfach nehmen, hab’s auch schon mit nicht ganz frischem eigelb gemacht. nur zügig verbrauchen würd ich sie so oder so, ist ja alles nicht so haltbar gemacht wie mayo aus der tube.

  4. Katinka 11. April 2012 at 21:53 #

    Mmhhh, da würd ich jetzt gerne kosten!

  5. Jule for unique people 12. April 2012 at 18:10 #

    Mmmmmmh lecker! Hab ich dir gleich mal nachgemacht. Gekaufter Eiersalat ist mir irgendwie suspekt… Aber so find ichs einfach nur lecker! Dass ich da selber noch nicht drauf gekommen bin…

  6. Jule 18. Januar 2015 at 17:39 #

    Klingt nach einem interessanten Rezept, muss ich bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren. Dürfte nicht so schwer zu machen sein… :)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Land der Erfinder » Blog Archive » Leckerer Schinkensalat für kleine Gourmets - Online Erfindermagazin - 17. April 2012

    […] der Name wonach es schmecken soll. Die Grundzutaten sind bei jedem Salat gleich, bei Fleischsalat, Eiersalat, Kartoffelsalat und Nudelsalat erwartet man entsprechende Zutaten. Mit den Sorten Garnelensalat, […]

Schreibe einen Kommentar