Sieben-Sachen-Sonntag // 134

Seven-Things-Sunday // 134

Der Sieben-Sachen-Sonntag wurde von Frau Liebe ins Leben gerufen. An dieser Stelle und (möglichst) immer wieder sonntags gibt es hier deshalb 7 Bilder von 7 Sachen, für die ich heute meine 2 Hände gebraucht habe:

The “Seven-Things-Sunday” was invented by Frau Liebe. Every sunday I’m blogging about seven things I’ve done with my own two hands.

Frankfurter Buchmesse

#1

Eine letzte Runde auf der Frankfurter Buchmesse gedreht.

Went for a last round at the bookfair in Frankfurt.

Sieben-Sachen-Sonntag

#2

Taschen zum Parkplatz  getragen.

Carried my bags to the car.

Sieben-Sachen-Sonntag (7)

#3

Die Zeit im Stau mit dem Smartphone vertrieben.

Killed the time while the highway jam with my smartphone.

Sieben-Sachen-Sonntag (7)

#4

Kaffee besorgt.

Ordered coffe.

Sieben-Sachen-Sonntag (7)

#5

In Rostock angekommen und den Mietwagen abgegeben.

Arrived in Rostock.

Sieben-Sachen-Sonntag (7)

 #6

Die Biokiste ausgepackt.

Unpacked the organic box.

Sieben-Sachen-Sonntag

#7

Mit Wärmflasche ins Bett und diese sieben Sachen geschrieben.

Went to bed with a hot-water bottle and wrote this post.

 


 

Noch mehr Sieben-Sachen-Sonntage gibt es hier!

 

, , , , ,

12 Responses to Sieben-Sachen-Sonntag // 134

  1. Elchy 14. Oktober 2013 at 07:20 #

    Nr. 7 gefällt mir gut. :)

  2. Katrin 14. Oktober 2013 at 08:33 #

    Ich hab auch schon ne Wärmflasche im Bett, ist einfach so schön kuschelig warm!
    Hoffentlich konntest Du heute Nacht gut schlafen, und die vielen neuen Eindrücke haben Dich nicht davon abgehalten.
    Alles Liebe
    Katrin

  3. Häkel-Kaja 14. Oktober 2013 at 08:34 #

    Ja, das kuschelige Bett hast du dir eindeutig verdient. :)

  4. Juli 14. Oktober 2013 at 10:06 #

    Und ich dachte schon du bist mit deinem Bus die ganze Tour da runter gefahren :)

  5. hafensonne 14. Oktober 2013 at 19:14 #

    #5 gefällt! Was is?

    • nähmarie 14. Oktober 2013 at 19:16 #

      #5 ist ein sehr schöne Wandbemalung irgendwo in der Innenstadt, gestern zum ersten Mal gesehen!

      • hafensonne 14. Oktober 2013 at 19:56 #

        Schade, ich dachte das kann man kaufen ;-) also erbitte genaue Standortangabe bei Gelegenheit, eilt nicht :-D ist auf jeden Fall ein schöner Willkommensgruß nach so einer langen Reise!

  6. Svenja 15. Oktober 2013 at 16:48 #

    Hallo,

    ich bin nur unregelmäßig hier, aber ich habe mich soooo gefreut dein Buch auf der Buchmesse in der Hand zu halten! Ich wusste nicht, dass du eines geschrieben hast und bin ganz zufällig darüber gestolpert. So viele Leute waren daran interessiert und mir hat es sehr, sehr gut gefallen. Die Strecke Frankfurt-Hro fahre ich fast jedes Wochenende, weil ich in FFM arbeite und meinen Lebensmittelpunkt in Rostock habe.

    Viele Grüße

    • nähmarie 15. Oktober 2013 at 23:44 #

      Wahnsinn, fast jedes Wochenende? Puhh, da geht ja insgesamt schon ein halber Tag für die Fahrt drauf. Wir haben im Berufsverkehr und während der Baustellenabschnitten manchmal fast die Nerven verloren. Aber daran gewöhnt man sich vielleicht irgendwann. ;)

      Auf jeden Fall toll, dass du vorbeigeschaut hast, wenn auch ganz zufällig. Und noch mehr freu ich mich, dass es dir gefallen hat! LG, maria

      • Svenja 17. Oktober 2013 at 14:12 #

        Nein, daran gewöhnt man sich leider nicht. An einem guten Tag dauert es nur 6 1/2 Stunden, ich habe aber auch schon 12 1/2 gebraucht. Iiiirgendwann bekomme ich vielleicht sich mal Arbeit in Rostock, dann hat das ein Ende :-)

        Mach weiter so :-)

  7. Thea 16. Oktober 2013 at 14:51 #

    Da musstest du aber ganz schön lange laufen um zum Parkplatz zu gelangen :) irgendwie sollten Messegebäude auch solche Flughafen-Laufbänder haben ^^ Und die Wärmflasche kommt bei mir auch regelmäßig zum Einsatz, gerne zusammen mit einer Tasse Hagebuttentee. Liebe Grüße Thea

  8. Elisabeth-Amalie 22. Oktober 2013 at 21:05 #

    Die Bettwäsche ist zu schön, da möchte ich mich auch reinkuscheln. Der Bus ist sooooo schön, Liebe. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

Schreibe einen Kommentar