Ringbuch für Fotos & Notizen aus altem Stadtplan {Upcycling}

Upcycling Fotoalbum

Inspiriert von einem Kundenwunsch ist dieses Upcycling Fotoalbum entstanden. Ein individuelles Ringbuch, das auffällt und darauf wartet mit allerlei Skizzen, Ideen und Erinnerungsstücken gefüllt zu werden. Der Umschlag besteht aus festem Karton und ist mit einem alten Berliner Stadtplan beklebt. Die Innenseiten sind aus festem Papier. Und so hab ich’s gemacht:

Photo Album from Upcycled Street Maps

This upcycled photo album was inspired by a custom order. A personal book that stands out and is waiting to be filled with memories. The cover is made of thick cardboard and covered with a vintage city map from Berlin. And here’s how I made it:

Upcycling Fotoalbum

Material:

Für ein Album in A4 Größe braucht man: Einen Vintage-Stadtplan nach Wahl, Tapetenleim, Wasser, Pinsel, Schere, zwei A4 Pappseiten (z.B. Rückseiten von Zeichenblöcken) und für die Innenseiten etwas festeres A4 Papier (hier wurde Kopierpapier mit 120 g/m² in der Farbe Creme verwendet). Zum Binden außerdem einen Ringrücken und ein Bindegerät. (Ein paar Hinweise zum Binden: Ich habe mir vor einigen Jahren eine Cinch zulegt. Die ist zwar nicht ganz günstig, locht aber so gut wie alles und hat sich besonders bei Bastelarbeiten mit Disketten, Bierdeckeln und Buchpappen schon oft ausgezahlt. Die Bind-It-All ist genauso gut, locht aber eckig und eine kleinere Strecke, d.h. man muss das Gerät mehrmals ansetzen. Alternativ kann man es bei dünner Pappe auch mit einem einfachen Bindegerät und Plastikbinderücken versuchen oder auf einen Bürolocher und Buchringe zurückgreifen.)

For an album in size A4 you will need: a vintage map of your choice, wallpaper adhesive, water, brush, scissors, two A4 cardboard pages (eg the backside of sketch blocks) and for the inside pages slightly firmer A4 paper (I used copy paper with 120 g/m², color cream). Also spiral rings and a binding machine. I bought a book cinch bindery a few years ago. It doesn’t come cheaply, but punches nearly everything with power: floppy disks, coasters, book boards. The Bind-It-All is just as good but punches squares and in a smaller distance. You can also try a normal binding machine and plastic rings or use an office hole punch and book binding rings it in thin cardboard.

Upcycling Fotoalbum

So geht’s:

Zuerst den Stadtplan für Vorder- und Rückseite zuschneiden. Wer möchte, kann darauf achten die Pappe auf einem bestimmten Stadtteil zu positionieren, damit dieser auf dem Cover erscheint. Auf der Rückseite des Papiers werden die Maße übertragen und mit 5 cm Zugabe ausgeschnitten.

At first cut the city map for the front and backside of your album. If you want, you can choose a particular area so that it will appear on the cover. Add 5 cm to the original cardboard size and cut.

Upcycling Fotoalbum

Den Tapetenkleister mit Wasser nach Herstellerangaben anrühren. Die Pappe großzügig damit bestreichen und den Stadtplan aufkleben. Dann die Pappe umdrehen und zuerst die vier Ecken umfalten und festkleben. Dann die seitlichen Kanten mit Kleister bestreichen und umschlagen. Jetzt sollte die Rückseite aussehen wie im Bild oben rechts. Hier kann noch ein Blatt Papier aufgeklebt werden, um die Graupappe zu verstecken. Dann die Pappe zum Trocknen zur Seite legen und am Besten mit ein paar Büchern beschweren, damit sie sich nicht wellt.

Mix the wallpaper adhesive with water, according to the manufacturer information. Glue the map onto the cardboard. Flip the cardboard, fold the corners first and then fold the edges like you can see in the picture. Let dry.

Upcycling Fotoalbum

Nun werden die Vorder-, Rück- und Innenseiten gelocht und gebunden. Aus den Resten des Stadtplans habe ich noch eine kleine Tasche gebastelt und auf die Innenseite geklebt, dort könne Eintrittskarten, Zettel und Bilder gesammelt werden. In dieser Tasche befinden sich auch noch kleinere Reste oder besonders schöne Motive des alten Stadtplans. Sie wurden in Form geschnitten oder gestanzt und können später dekorativ auf die Albumseiten geklebt werden.

Punch the cardboard cover and also the inside pages and bind it together. You can cut or punch the rest of the city map into different shapes for decorative album pages. Or make an extra paper pocket for tickets and notes.

Upcycling Fotoalbum

Weitere tolle Upcycling-Ideen werden jeden Dienstag hier gesammelt: Upcycling Tuesday.

, , , , ,

13 Responses to Ringbuch für Fotos & Notizen aus altem Stadtplan {Upcycling}

  1. *nane 27. Februar 2014 at 06:55 #

    ….GENIAL !!!
    Schön, ausgefallen und praktisch – gefällt mir sehr gut !
    LG Christiane

  2. andrea 27. Februar 2014 at 13:27 #

    großartig! aber tut dir der schöne stadtplan beim zerschnippeln nicht leid? ;-) ich liiiiebe alte stadtpläne von berlin! wie gut, dass du ihnen zu einem neuen leben verhilfst!
    liebe grüße aus berlin,
    andrea

  3. Jana 27. Februar 2014 at 15:03 #

    Super tolle Idee und sehr schön umgesetzt. Das Büchlein sieht einfach spitzenmäßig aus … sehr lobenswert die saubere & genaue Arbeit – hat mich wirklich begeistert … ich werde es mal mit Stoff probieren und ein Vintage-Büchlein herstellen … Obwohl ich hab noch ein olles, altes Buch mit Schnörkelschrift … könnte ja auch gut aussehen. Vielen Dank für diesen Beitrag und lg Jana

  4. Rike 28. Februar 2014 at 15:22 #

    Huhu :) Das Projekt gefällt mir sehr sehr gut, ich hätte gerne mal gewusst, was das für ein Bindegerät ist, denn ich hätte auch Interesse, mir eins zu kaufen :) Über einen Tip wäre ich sehr dankbar! :) LG Rike

    • nähmarie 28. Februar 2014 at 15:32 #

      Hallo Rike, eine paar Tipps zum Binden und den Geräten stehen oben, direkt unter Material. ;) Wenn du weitere Infos brauchst, sag bescheid. LG, maria

      • Rike 28. Februar 2014 at 16:57 #

        Oh vielen Dank, da hätte ich mal nicht so lesetechnisch drüberschludern sollen ;)

  5. Elisabeth-Amalie 1. März 2014 at 15:53 #

    Das sit eine super Idee und ein schönes Tutorial, vielen lieben Dank. ♥ Gibt es für so ein Gerät auch preiswertere Alternativen? =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    • nähmarie 1. März 2014 at 16:31 #

      Danke. :) Ich kenn leider keine wirklich günstigen Geräte, die auch ordentlich Power haben und z.B. problemlos Disketten, Buchumschläge o.ä. lochen. Wenn man sowas dauerhaft vorhat, lohnt sich die Investiton aber. Für ein einzelnes Projekt würde ich dann wohl eher zu Buchringen aus dem Scrapbookingbereich und Bürolocher raten… dauert zwar etwas länger, kann aber auch sehr hübsch aussehen. Und kostet nur ein paar Cent.

      LG, maria

  6. Nina 3. März 2014 at 22:32 #

    Liebe Maria, von dem Bindegerät abgesehen, das ich nun begehre, finde ich Dein Album so ziemlich das Schönste, das ich mir vorstellen kann.
    Sei herzlichst gegrüßt von Nina

  7. Frl. Katja 9. März 2014 at 19:44 #

    Liebe Nähmarie, vielen Dank für den Tipp mit der Cinch! Das Ringbuch ist wie all Deine Projekte einfach super!! Wo bekommst Du denn die Binderücken dafür her? Gibts da einen guten Online-Versand? Und kann man bei der Cinch nur spezielle Binderücken verwenden? Liebe Grüße von Katja

    • nähmarie 9. März 2014 at 20:29 #

      Hallo Katja, freu mich, dass es euch so gut gefällt. Es gibt natürlich ganz spezielle Ringrücken für die Cinch in allen Farben und Größen. Die sind sehr schön, aber werden meist einzeln angeboten und sind leider nicht ganz günstig. Jetzt Achtung, Geheimipp. ;) Ich hab ein bisschen rumprobiert und festgestellt, dass Binderücken von Renz mit 2:1 Teilung (23 Ringe) perfekt passen. Ich benutze ziemlich genau diese Sorte. Da muss ich mich dann zwar auf eine Farbe und Ringgröße festlegen, bekomme aber 50 Stück für knapp 20€. Die Ringrücken sind für A4 Blätter gedacht, mit einer Kneifzange knipse ich sie mir auf die gewünschte Länge und nehm die Reste für Notizblöcke o.ä.

      LG, maria

      • Frl. Katja 9. März 2014 at 21:12 #

        Ein super Tipp!! Ganz herzlichen Dank und liebe Grüße von Katja

Trackbacks/Pingbacks

  1. When you leave, I’m begging you not to go - 16. Mai 2015

    […] würden sich auch sehr gut als coffee table book auf meinem Wohnzimmertisch machen). Diese tolle Stadtplan-Fotoalbum-Anleitung hab ich schon ein bisschen länger unter meinen bloglovin-saved-Posts. Ich hätte ja schon immer […]

Schreibe einen Kommentar