Selbstgemachte Frühstücks-Bagels {Rezept} // Teil 1

Im Normalfall erscheint so ein „Teil 2“ ja eher nach „Teil 1“ – das hat während meiner Abwesenheit Montag aber offensichtlich nicht ganz geklappt. Daher nun in umgegehrter Reihenfolge, aber nicht weniger köstlich: Ein Bagel-Grundrezept. Falls ihr für das kommende Wochenende noch auf der Suche nach einer leckeren Alternative zu den immergleichen Sonntagsbrötchen seid, kann ich euch selbstgemachte Bagels sehr ans Herz legen. Warum Bagels selbermachen, wenn’s die auch zum Aufbacken gibt? Weil sich der Aufwand wirklich lohnt. Besonders, wenn man gleich ein paar mehr backt und den Rest für das nächste Sonntagsfrühstück einfriert… genius.jpg!

homemade bagels with tofu baconBagels selbermachen Bagels selbermachen Bagels selbermachen Bagels selbermachen Bagels selbermachen Bagels selbermachen

Seit wir vor einer Weile dieses Rezept probiert haben gehören die runden Dinger mit dem Loch in der Mitte zu unseren Frühstücks-Lieblingen. Mit kleinen Abänderungen zum Original werden sie hier folgendermaßen zubereitet:

Grundrezept für 12 Bagels:

350g Dinkelvollkornmehl
200g Weizenmehl
1/2 Hefewürfel (o. 1 Packung Trockenhefe)
2 EL Rohrzucker
270 ml lauwarmes Wasser
60 ml Olivenöl
etwas Salz
Sonnenblumenkerne und / oder Leinsamen und / oder Sesam
3 L Wasser + 1,5 TL Salz zum Kochen

Zubereitung:

Hefe mit 1EL Rohrzucker in warmem Wasser auflösen, 10 Minuten stehen lassen bis sich Bläschen bilden. Mehl mit restlichem Rohrzucker und Salz mischen, Hefewasser und Olivenöl zufügen. Kräftig kneten (ca. 10 Minuten, evtl. Küchenmaschine oder Handmixer nutzen) – der Teig darf ruhig klebrig sein. Dann mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Teig nochmals kräftig mit der Hand durchkneten und in 12 gleichgroße Stücke teilen. Bällchen formen, in der Mitte einen Holzlöffel durchstechen und den Teig etwas umherdrehen, damit die typische Bagelform mit dem Loch in der Mitte entsteht. Geformte Bagels nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen. Wasser mit dem Salz in großem Topf zum Kochen bringen, jeweils zwei bis drei Bagels (gehen dabei auf) von jeder Seite etwa eine Minute in köchelndem Wasser lassen. Mit Schaumkelle rausnehmen, Körner andrücken und auf Backblech nacheinander bei ca. 200°C  etwa 25 Minuten backen.

Mein Lieblings-Bagel zum Sonntagsfrühstück ist im Moment übrigens Frischkäse, Tomaten Rucola und Tofu-Bacon. Tofu mit Bacon-Geschmack? Ja das geht. Das Rezept dazu gibt’s hier!

, , , , ,

7 Responses to Selbstgemachte Frühstücks-Bagels {Rezept} // Teil 1

  1. hafensonne 15. Oktober 2014 at 08:40 #

    Tjaaaa… das wird dann wohl ein interessantes Frühstück am Wochenende :-) mal sehen! Klingt gut!

  2. Eda Lindgren 15. Oktober 2014 at 14:08 #

    Hach..ich liiiebe Bagels! Bisher kenne ich nur die fertig gekauften, aber selbst gebacken sind sie bestimmt um 1000 Mal leckerer :) Das muss ich testen!
    Liebe Grüße
    Eda

  3. Goldengelchen 16. Oktober 2014 at 15:31 #

    Der Trick mit dem Holzlöffel ist ja cool, bisher hatten wir das immer irgendwie anders probiert. Und das Rezept werde ich mir auch direkt notieren.
    Liebe Grüße, Goldengelchen

  4. Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 18. Oktober 2014 at 22:09 #

    Mhhhhh – sehen die lecker aus! Vielleicht wäre das ein perfektes Frühstück für morgen früh. Wenn die Bagels so lecker sind, wie sie aussehen, würden sie mich bestimmt kurz vergessen lassen, dass mein Auto kaputt gegangen ist. ; )
    Hab ein schönes Wochenende! Julika*

  5. hafensonne 31. Oktober 2014 at 16:34 #

    War für uns ein Experiment, das nachzubasteln, und hat indirekt auch dazu geführt, dass wir uns eine Küchenmaschine zugelegt haben (10 min kneten :-/), aaaaaber was wir Euch nie und nimmer glauben: dass Ihr das Sonntag früh mal eben vor dem Frühstück macht. Niemals! :-D

    • nähmarie 7. November 2014 at 00:22 #

      Haha, sehr gut! Ja, sowas muss man in der Regel gut vorbereiten – und zahlreich e i n f r i e r e n! Aber Glückwunsch zum Küchenmaschinenkauf, vielleicht sollte ich mir sowas auch mal zulegen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Bagels mit Tofu-Bacon, Tomate & Rucola {Rezept} // Teil 2 - nähmarie - 14. Oktober 2014

    […] Hier geht’s zu Teil 1: Selbstgemachte Frühstücks-Bagels […]

Schreibe einen Kommentar