DIY Tool Roll Bag made from Leather // Werkzeugrolle aus Leder

[Werbung. / Post sponsored by Volkswagen.]*

Regardless if you are going on a camping trip or a bicycle tour, it is often a good idea to take some tools along. With a tool roll bag, you have the most important tools at hand even when you are on the road. A roll bag allows you to neatly arrange and store wrenches, pliers and other tools while saving space. Furthermore, you can carry many different things in such a tool roll and when you are sewing it, you can already adjust it to your personal needs.

Ob Campingausflug oder Fahrradtour, bei so mancher Gelegenheit ist es von Vorteil, das ein oder andere Werkzeug dabei zu haben. Mit einer Werkzeugrolle hast du auch unterwegs die wichtigsten Utensilien immer zur Hand. Schraubenschlüssel, Schnitzmesser und Co lassen sich übersichtlich verstauen und platzsparend zusammenrollen. Außerdem kann eine solche Werkzeugrolle ganz unterschiedliche Dinge aufnehmen und man kann das Modell schon beim Nähen seinen Bedürfnissen anpassen.

Materials & Tools:

  • pieces of leather, approx. 2-3 mm thick, 50 x 55 cm
  • scissors
  • metal ruler
  • cutter
  • waxed cotton yarn
  • leather strap 1m long, 5 mm wide
  • punch plier
  • hole punch (tool to countersink seams)
  • hammer
  • two leather needles
  • paperclips to attach the leather pieces

Material & Werkzeuge:

  • Lederstück ca. 2-3 mm dick, 50 x 55 cm
  • Schere
  • Metalllineal
  • Cutter
  • gewachstes Baumwollgarn
  • Lederband 1m lang, 5 mm breit
  • Lochzange
  • Locheisen (Werkzeug zum Vorstechen von Nähten)
  • Hammer
  • zwei Ledernadeln
  • Papierclips zum Fixieren der Lederteile

This is how it’s done:

So geht’s:

Use a cutter and the ruler to cut three squares out of the piece of leather: 25 x 55 cm for the outside part, 15 x 50 cm for the inner compartment and 10 x 50 cm for the protective flap. The protective flap prevents the tools from falling out of the rolled-up bag.

Mit Cutter und Lineal aus dem Lederstück drei Rechtecke ausschneiden: 25 x 55 cm für das Außenteil, 15 x 50 cm für die Innenfächer und 10 x 50 cm für die Schutzlasche. Die Schutzlasche schützt die Werkzeuge vor dem Rausrutschen aus der zusammengerollten Tasche.

Fixate the small leather strip for the compartments on the inside of the large rectangle (e.g. by using paper clips) and use a pen to mark the seam. Stitch down the leather strip about 0.5 cm from the edge. I chose a width of 5 cm for the compartments, but you can individually adjust this to the function of the bag. Create smaller compartments for brushes and pens and broader ones for bigger tools. Pin the upper protective flap and mark the upper edge of the seam line about 0.5 cm from the edge.

Den schmalen Lederstreifen für die Fächer auf der Innenseite des großen Rechtecks fixieren (z.B. mit Büroklammern oder Papierclips) und mit einem Kugelschreiber kleine Markierungen für die Naht setzen. Der Lederstreifen wird am besten mit 0,5 cm Abstand vom Rand festgenäht. Für die einzelnen Fächer habe ich eine Breite von 5 cm gewählt, das kann man aber individuell der Funktion der Tasche anpassen. Für Pinsel und Stifte schmalere Fächer abmessen, für großes Werkzeug entsprechend breitere Fächer. Die obere Schutzlasche ebenso feststecken und nur an der oberen Kante die Nahtlinie 0,5 cm vom Rand gemessen markieren.

Use the hole punch and a hammer to punch holes for the seam into the leather. Punch holes through both layers of the leather and make sure that they are clipped together tightly and don’t slip out of position. If you don’t have a hole punch, you can also use an awl or punch pliers, but this will take a bit longer.

Mit dem Locheisen und leichten Hammerschlägen die Löcher für die Naht in das Leder schlagen. Dabei beide Lederschichten durchlochen und stets darauf achten, dass die Klemmen nicht verrutschen. Wenn du kein Locheisen zur Hand hast, kannst du die Löcher natürlich auch mit einer Ahle oder mit einer Lochzange vorlochen, das dauert aber natürlich etwas länger.

In this picture you can see the pre-punched leather pieces. Now, the pieces have to be sewn together, for which we will use the so-called saddle stichthat requires two needles.

Auf diesem Bild siehst du die fertig vorgelochten Lederteile. Nun werden die Teile miteinander vernäht, dazu nutzen wir die Sattlernaht, für die man zwei Nadeln braucht.

Thread both ends of the cotton yarn into the needles – one into each of them. Use the first needle to stitch through the first hole and pull the yarn through until it has the same length on both sides.  On the first stitch, put one needle through the next hole, on the second stitch, put the second needle through the first hole as well.  As you are doing this, the needles switch sides. Continue like this until you reach the second last hole. Tighten up time and time again. On the second last hole, which means before one of the seams comes to an end, the yarn is knotted between the leather pieces. Both needles have to be put through the last hole in a way that they both come out between the two leather pieces.

Die beiden Enden des gewachsten Baumwollgarns in je eine Nadel fädeln. Dann mit der ersten Nadel durch das erste Loch stechen und das Garn so weit durchziehen, bis es auf beiden Seiten die gleiche Länge hat. Beim ersten Stich führst du eine Nadel durch das nächste Loch, beim zweiten Stich führst du die zweite Nadel ebenfalls durch das Loch. Die Nadeln wechseln dabei ihre Seiten. Mit dieser Technik bis zum vorletzten Loch fortfahren, zwischendurch immer gut festziehen. Am vorletzten Loch, also bevor eine Naht endet, wird das Garn zwischen den Lederteilen verknotet. Die beiden Nadeln werden dafür so durch das letzte Loch geführt, das sie zwischen den beiden Lederteilen herauskommen.

On the short side of the bag, where there are no inner compartments, you can pierce two holes for the bag closure. Pull the leather straps halfway through and tie a knot on the other end.

Für den Taschenverschluss werden an der kurzen Seite der Tasche, wo sich keine Innenfächer befinden, mittig zwei Löcher gestanzt. Dort das Lederband zur Hälfte durchziehen und am anderen Ende verknoten.

To close it, roll up the bag and pull the drawstrings through the loop.   

Zum Schließen die Tasche zusammenrollen und die Kordelenden durch die Schlaufe ziehen

 


*This blogpost was written for a cooperation with Volkswagen. Want more DIY ideas? Check out the collaborative Pinterest board „DIY bloggers for Volkswagen“ to find creative ideas from different bloggers about the topics cars & Volkswagen!

*Dieser Blogbeitrag wurde in Kooperation mit Volkswagen geschrieben. Lust auf weitere DIY-Ideen? Schau doch mal auf dem Pinterest-Gemeinschaftsboard von Volkswagen vorbei, dort gibt es viele kreative Beiträge verschiedener Blogger zum Thema Auto & Volkswagen!

Merken

, , , , ,

2 Responses to DIY Tool Roll Bag made from Leather // Werkzeugrolle aus Leder

  1. undiversell 7. Oktober 2017 at 14:07 #

    Sehr gut beschrieben! Das Locheisen ist ja praktisch, kannte ich noch gar nicht. LG Undine

  2. Torsten Braum 1. November 2017 at 01:29 #

    sieht ja richtig klasse aus. Mir gefällt die zwei Sprachigkeit. Das ließt sich echt gut, egal auf welcher Sprache. :D
    Also diese „Tasche“ sieht auch richtig richtig gut aus ! Sieht man das Du dir Mühe gegeben hast !

Schreibe einen Kommentar