Upcycling-Strickkissen & Tagesdecke mit bunten Quasten {DIY}

Je dunkler und kälter es draußen wird, desto mehr sehnt man sich zu Hause nach Wärme und Gemütlichkeit. Kuschelige Kissen und weiche Decken sind die perfekten Wohnaccessoires und gehören im Winter auf jedes Sofa. Hier zeig ich euch wie man einen alten Wollpullover ganz einfach in ein winterliches Strickkissen verwandelt und wie man eine Tagesdecke mit ein paar Garnresten zum neuen Lieblingsstück aufpeppt. Also – ab aufs Sofa!

Upcycling Kissen und Tagesdecke via naehmarie.de Upcycling Kissen und Tagesdecke via naehmarie.deUpcycling Kissen und Tagesdecke via naehmarie.deUpcycling Kissen und Tagesdecke via naehmarie

 

Anleitung: Kuscheliges Strickkissen aus Wollpullover nähen

Upcycling Kissen und Tagesdecke via naehmarie.de

Material & Werkzeug:

  • Strickpullover
  • Vlies
  • Futterkissen oder Füllwatte
  • Schere, Stecknadeln, Nähmaschine, Nähgarn

Anleitung Upcycling Kissen via naehmarie.de

So geht’s:

  1. Den Pullover auf links drehen. Unterhalb der Achsel teilen und den Bund abtrennen. Die Seitennähte können erhalten bleiben.
  2. Zwei Stück Vlies auf die gleiche Größe zuschneiden und auf der Vorder- und Rückseite der Pulloverteile legen. Das Vlies ist wichtig, damit sich der Strickstoff beim Nähen mit der Maschine nicht verzieht und der Nähfuß besser über den Stoff gleiten kann. Nach dem Wenden verschwindet das Vlies im Inneren.
  3. Offene Kanten zusammennähen, dabei eine Wendeöffnung von ca. 10 cm lassen.
  4. Die Nahtzugabe mit einem breiten Zickzack-Stich versäubern, damit die Maschen später nicht aufgehen können.
  5. Das Kissen wenden und mit dem Futterkissen bzw. mit Füllwatte füllen.
  6. Die Wendenaht per Hand schließen. Dafür die Nahtzugaben nach innen legen, feststecken und mit Nadel und Faden zusammennähen.

 

Anleitung: Tagesdecke mit Quasten aufpeppen

Anleitung Upcycling Tagesdecke via naehmarie.de

Material & Werkzeug:

  • Strick- oder Häkelwolle in Wunschfarben
  • Pappe
  • Schere
  • Nadel und Faden

Anleitung Upcycling Tagesdecke via naehmarie.de

So geht’s:

  1. Das Stück Pappe entsprechend der Wunschgröße der Quasten zuschneien, hier sind es 7 x 10 cm. Das Garn um die Pappe wickeln. Tipp für gleichmäßige Quasten: Beim Umwickeln mitzählen und so immer die gleiche Garnlänge verwenden.
  2. Das Garn vorsichtig von der Pappe abstreifen und in der Mitte zusammenknoten.
  3. Die Schlaufen an beiden Seiten durchschneiden.
  4. Das Knäul nun in der Mitte zusammenlegen und mit einem weiteren Stück Garn das Köpfchen abbinden. Gut festziehen!
  5. Soviele Quasten herstellen, wie man Garn oder Lust hat. Mit einer Schere in Form stutzen.
  6. Und an den Rand der Decke nähen. Dazu am besten die Länge der vier Seiten zusammenrechnen und durch die Anzahl der Quasten teilen. Mit dem errechneten Abstand verteilen sich die Quasten gleichmässig entlang der Decke.

, , , , , ,

One Response to Upcycling-Strickkissen & Tagesdecke mit bunten Quasten {DIY}

  1. Wonoro 14. Februar 2018 at 09:38 #

    Mir gefällt, wie detailiert jeder Schritt festgehalten wird. So kann man es einfach nachmachen.
    Zusammen mit den Quasten wirkt alles verspielten und weniger eintönig. Ein echter Eyecatcher auf dem Sofa.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.