Frühlingsdeko: 4 einfache DIY-Ideen für ein blumiges Zuhause

Jetzt wird’s aber wirklich endlich Zeit für Frühling… zwar schien hier heute sogar die Sonne, aber für’s Wochenende (inkl. Ostersonntag) wurden schon wieder neue Schnee(matsch)fälle und Temperaturen um die Null-Grad-Grenze vorhergesagt. Dabei sehnt man sich nach den dunklen, kalten Wintermonaten doch einfach nur nach ein paar warmen Sonnenstrahlen, zwitschernden Vögeln und duftenden Frühblühern. Wie gut, dass ich für die Printausgabe des ZuHause-Magazins vom Nordkurier erst kürzlich ein paar DIY-Ideen umsetzten konnte und uns den ‚Lenz‘ damit schon mal nach Hause geholt hab. Falls ihr nun auch Lust auf frisches Grün und zarte Pastelltöne bekommt, hier sind vier einfache Ideen für ein blumiges Zuhause fernab der klassischen Blumenvase.

Frühlingsdeko 2018 via nähmarie-tile 3Frühlingsdeko via nähmarie.de

Anleitung: Asymmetrischer Blumenkranz mit Pfingstrosen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, hübsche Frühlingsdeko für die eigenen vier Wände selber zu machen. Ziemlich im Trend ist vor allem hängende Blumendeko wie Kränze als Wand- oder Türdekoration. Duftende Eukalyptuszweige sehen besonders in Kombination mit zartem Schleierkraut zeitlos und schön aus. Im Kontrast mit dem satten Grün kommen die pastellfarbenen Pfingstrosen besonders gut zur Geltung. Natürlich kann man die Kränze nach Herzenslust mit anderen Blumen gestalten und so der jeweiligen Jahreszeit anpassen oder mit passenden Naturmaterialien dekorieren.

Frühlingsdeko via nähmarie.de

Material

  • Eukalyptus (hier Eukalyptus „Populus“ mit Beeren)
  • Pfingstrosen
  • Schleierkraut
  • Metall*- oder Holzring (ca. 50 cm Durchmesser) & evtl. Sprühfarbe
  • Blumendraht
  • Schere, evtl. Zange

Frühlingsdeko via nähmarie.de Frühlingsdeko via nähmarie.de

So geht’s

  1. Metall- oder Holzring farbig sprühen, falls gewünscht. Da ich keinen goldfarbigen Ring in passender Größe finden konnte, habe ich einfach den weißen Metallring mit Goldlack bearbeitet.
  2. Als Basis für den Kranz zunächst den Eukalyptus auf die gewünschte Länge zuschneiden und die Zweige etwas überlappend mit Hilfe des Drahtes am Ring befestigen. Immer weiter so verfahren bis die gewünschte Fülle erreicht ist. Tipp: Weniger ist mehr und perfekt muss es auch nicht werden! Besonders schön sieht es aus, wenn der Kranz asymmetrisch wird oder noch etwas vom Metallring zu sehen ist. Auch ein paar Zweige, die aus dem Kranz herausragen, können reizvoll sein.
  3. Falls an einigen Stellen noch etwas Blumendraht zu sehen ist, können entweder kleinere Eukalyptustriebe oder auch Füllblüten wie z.B. Schleierkraut darüber gesteckt werden, so dass der Draht von den Pflanzen verdeckt ist.
  4. Im nächsten Schritt werden die Blumen hinzugefügt. Als Eyecatcher dienen hier zwei große Pfingstrosen, die einfach in die vorhandene Konstruktion hineingesteckt werden.
  5. Den fertigen Blumenkranz an Haustür, Fenster oder Wand hängen und sich auf den Frühling freuen.

Frühlingsdeko via nähmarie.de

Anleitung: Kerzenhalter aus Glasflaschen mit Schleierkraut

Die Reste des Blumenkranzes eignen sich hervorragend für diese einfache und moderne Tischdeko: Wasser in eine Glasflasche geben, einen kleinen Zweig Eukalyptus oder etwas Schleierkraut hineinstecken und eine Kerze in die Öffnung setzen. Fertig!

Anleitung: Kerzen im Ombré-Look

Wen weiße Kerzen langweilen oder wer sich nach einem Farbtupfer auf dem Tisch sehnt, der kann mit etwas Geschick wunderschöne Kerzen im Ombré-Look selbst herstellen. Dazu werden farbige Kerzenwachsreste benötigt oder weißer Kerzenwachs in der Wunschfarbe getönt.

Frühlingsdeko via nähmarie.deOmbre Kerzen

Material

  • weiße Stabkerzen
  • farbige Kerzenwachsreste (oder weißer Kerzenwachs + Wachsmalstift)
  • Topf mit Wasser
  • hohes, schmales Glas zum Wachsschmelzen
  • Stab zum Umrühren

So geht’s

  1. Die farbigen Kerzenwachsreste im Wasserbad zum Schmelzen bringen. (Alternativ kann man auch weißen Kerzenwachs einfärben, indem man einfach ein paar Stückchen eines Wachsmalstiftes in der Wunschfarbe im Wachs auflöst. Die Wachsmalstifte sollten dafür lediglich aus 100% Bienenwachs bestehen, wie z.B. diese Wachsmalblöcke*, dann ist das Abbrennen unbedenklich. Gut umrühren nicht vergessen.)
  2. Sobald das Wachs geschmolzen ist, mit dem Färben beginnen. Dazu die Kerze im ersten Durchgang so weit wie gewünscht in das Wachs tauchen und zügig wieder herausziehen. Kurz trocknen lassen. Da die Wachsschicht nicht sehr dick ist, wird das Wachs schnell fest.
  3. Im zweiten Durchgang die Kerze wieder ins Wachs tauchen, aber nicht ganz so tief wie beim ersten Mal. Dadurch entsteht der für den Ombré-Stil typische Farbverlauf. Ebenfalls zügig herausziehen und trocknen lassen.
  4. Den Färbevorgang nach dem gleichen Prinzip ein drittes Mal wiederholen, nun sollte ein schöner und sichtbarer Farbverlauf von hell nach dunkel entstanden sein. Man kann auch mehr als drei Stufen färben, jedoch sollt man beachten, dass die Kerze mit jedem Färbevorgang etwas dicker wird, daher sollten 6-7 Färbevorgänge nicht überschritten werden.

Anleitung: Deko-Schriftzug aus Draht

Hello, Happy, Home, … Buchstaben und Schriftzüge sind aus dem Deko- und Wohnbereich kaum noch wegzudenken. Um eigene Wörter gekonnt in Szene zu setzen ist Dekodraht ein tolles Material, das man einfach verarbeiten und mit etwas Sprühlack den eigenen Farbwünschen anpassen kann.

Material

  • Aludraht*, 2mm
  • Zange
  • Druckvorlage
  • Klebestreifen

So geht’s

  1. Zuerst das gewünschte Wort in entsprechender Größe und Schreibschrift ausdrucken oder selbst auf ein Blatt Papier schreiben.
  2. Buchstabe für Buchstabe so in Form biegen, dass er ungefähr der Vorlage entspricht, es reicht wenn Buchstabengröße und -abstand ungefähr eingehalten werden, es muss nicht perfekt sein. Fertige Buchstaben können mit Klebestreifen auf dem Blatt fixiert werden, das macht das Biegen des ganzen Wortes einfacher. Den überschüssigen Draht einfach mit der Schere entfernen.
  3. Sobald das Wort fertig ist, können einzelne Buchstaben in Form gebogen und kleinere Schwachstellen ausgebessert werden. Wer mag, kann den Dekodraht noch mit passender Farbe besprühen und schon kann der einzigartige Deko-Schriftzug ins Regal gestellt oder an der Wand befestigt werden.

Frühlingsdeko via nähmarie.de Frühlingsdeko via nähmarie.de


(*) = Affiliatelink/Werbelink: Die mit Sternchen* gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

, , , , , ,

2 Responses to Frühlingsdeko: 4 einfache DIY-Ideen für ein blumiges Zuhause

  1. Mira 1. April 2018 at 23:06 #

    Ohh, der Kranz sieht ja traumhaft schön aus. I love it. Wie lange hält er eigentlich?
    Vg Mira

    • nähmarie 5. April 2018 at 11:33 #

      hallo mira, vielen dank! also eukalyptus und schleierkraut halten wirklich sehr lang, die trocknen so langsam vor sich hin und sehen auch nach wochen noch gut aus. die pfingstrosen waren nach ca. 4-5 tagen hinüber, die blütenblätter werden dann halt einfach braun. aber man kann sie ganz einfach entfernen, sie wurden ja nur in den kranz gesteckt. oder man tauscht sie gleich gegen rosen oder nelken, also blumen die wenig wasser brauchen und man auch als trockenblumen nutzen kann. dann hat man noch länger etwas vom kranz. :) LG, maria

Schreibe einen Kommentar