Archive | Books & Magazines RSS feed for this section

Blumen, Erdbeeren & Mollie Makes

Mollie Makes

Bauernrosen Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 1 }

Upcycling mit Nähmarie – Da isses! {Teil 2}

It’s there! {Part 2}

Wie versprochen, heute also ein persönlicher Einblick ins Innere von Upcycling mit Nähmarie… los geht’s:

Upcycling mit Nähmarie - Inhalt (0)

Es dreht sich also alles ums Upcycling, dem Weiterverwenden und Aufbereiten bereits vorhandener Materialien. Das ist bekanntlich nicht nur nachhaltig, sondern schont auch noch den Geldbeutel. Das Buch enthält über 30 solcher Projekte, die – ähnlich wie die Anleitungen in meinem Blog – ein Mix aus Nähanleitungen und nähfreien Projekten sind: Es wird genäht, gewebt, gestickt, geklebt, gewickelt, geflochten, gefärbt und gedruckt. Etwas Erfahrung und handwerkliches Geschick sind von Vorteil, aber auch unerfahrene Upcycling-Anfänger finden einige einfach umzusetzende Ideen. Die Projekte sollen in erster Linie Spaß machen und dazu anregen, vermeintliche Abfallprodukte mit einem kreativen Auge zu betrachten. Nicht zuletzt deswegen enthält jedes Projekt auch stets Vorschläge zu alternativen Ausgangsmaterialien. Wenn ihr z.b. den bunten Obstkorb nachflechten wollt, aber gerade keine ausgediente Wäscheleine in Sicht ist, könnt ihr auch auf farbigen Klingeldraht, das Innenleben von Computerkabeln und dünne Leinen aus Sisal oder Hanf zurückgreifen.

It’s all about Upcycling and converting waste materials or useless products into something new. This book includes more than 30 projects which are, much like my blog, a mix of sewing and non-sewing like weave, embroider, glue, winding, weaving, dyeing and printing. Here’s a little sneak peek of what you will find in the book.

Upcycling mit Nähmarie - Inhalt (0) Upcycling mit Nähmarie - Inhalt (0)

Kleidung & Accessoires, Einrichtung & Dekoration, Hübsches & Praktisches – diesen drei großen Kategorien lassen sich alle Anleitungen unterordnen. Neben alten Handwerkstechniken (z.B. Weben eines Teppichs aus T-Shirts oder Knoten eine Badvorlegers aus Baumwollleine) habe ich auch versucht aktuelle Trends aufzugreifen (z.B. Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 3 }

Upcycling mit Nähmarie – Da isses! {Teil 1}

It’s there!

Und dann ging es plötzlich doch ganz schnell. Hier ist es: Upcycling mit Nähmarie, über 30 Projekte, gedruckt auf 128 Seiten, in Hardcover gebunden und jetzt hochoffiziell bestell- und lieferbar, auch beim Buchhändler um die Ecke!

Big news: My first book has just been released! It’s written in german and called „Upcycling mit Nähmarie„.

Upcycling mit Nähmarie - Jetzt erhältlich!

Bevor ich hier den Freudentaumel anlässlich meines ersten, eigenen Exemplares vorführe, möchte ich euch allen aus tiefstem Herzen danken! Für die zahlreichen Glückwünsche, lieben Kommentare und sogar schon die ein oder andere Vorbestellung. Ihr habt mich damit nicht nur sehr stolz gemacht, sondern auch ein wenig die Aufregung vor diesem Tag genommen. Danke, dass ihr von Zeit zu Zeit hier vorbeischaut. Ohne euch und euer Interesse, besonders am Upcycling-Thema, würde dieses Blog (und jetzt das Buch) Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 16 }

„Upcycling mit Nähmarie“ – Vom Blog zum Buch!

Monatelang habe ich still und leise vor mich hingearbeitet, nun platze ich vor Aufregung und kann euch endlich dieses große, spannende und arbeitsintensive Werk vorstellen: Mein erstes Buch!

Bereits im Herbst 2012 hatte die Edition Michael Fischer mich gefragt, ob ich Lust hätte auf ein solches Projekt. Ich weiß noch heute, wie aufgeregt ich war und wie ich gleichzeitig versuchte, mich zu beruhigen: Echt jetzt? Krieg ich das überhaupt hin? Nach einigen Mails und der Gewissheit, dass ich unbedingt mit diesen supernetten Menschen dort zusammenarbeiten möchte, war klar: Das wird wirklich passieren. Ein richtiges Buch. Mein erstes, eigenes, richtiges Buch. Ein Traum wird wahr, den ich nicht einmal gewagt hatte zu träumen.

Viel Zeit ist seither vergangen, rückblickend wie ein Wimpernschlag. Am Anfang gab es schlaflose Nächte, weil mein Kopf nicht aufhören konnte, Ideen zu sortieren. Später dann, weil das Manusskript nochmal und nochmal korrekturgelesen werden wollte. Dazwischen habe ich ganze Wochenenden bei strahendem Sonnenschein am Schreibtisch verbracht. Die hell beleuchtete Kreativecke im Studio wurde meine zweites zu Hause, dort wurde gewerkelt, geflucht, getüftelt, gejubelt, geknipst. Trotz aller Anstrengung und Aufregung war mir die Arbeit am Buch auch immer eine große Freude. Und jetzt ist es fast da: Upcycling mit Nähmarie: Über 30 Projekte zur kreativen Wiederverwertung – aus Alt mach Neu. erscheint Anfang Oktober und kann ab jetzt online und in allen lokalen Buchhandlungen vorbestellt werden.

Upcycling mit Nähmarie Buch

Für das Coverfoto konnte ich Timo Roth (Fotografie) und Sebastian Simon (Styling) gewinnen und bin sehr glücklich mit dem Ergebnis. Vor der Kamera zu sitzen war mehr als ungewohnt, aber Timo, Sebastian und die Flasche Sekt haben es irgendwie geschafft, mir ein überhaupt-nicht-gequältes Lächeln zu entlocken. Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 40 }

Upcycling-Buchtipp: Mach neu aus alt. Kleidung und Accessoires.

Vor nicht allzu langer Zeit bekam ich eine Mail vom Edel Verlag, ob ich deren neues Buch mit dem vielversprechenden Titel Mach neu aus alt – Kleidung und Accessoires. Welt retten, Geld sparen, Style haben von Henrietta Thompson als Rezensionsexemplar erhalten möchte. Wie ihr unter Umständen bemerkt habt, interessiere ich mich ja sehr für dieses Thema und natürlich wollte ich nur zu gern vor allen anderen einen Blick in die Neuerscheinung werfen.

Bereits kurz nach der Ankunft besaß ich dann nicht nur ein tolles neues Buch, sondern auch einen tollen neuen Herbst-Rock. Genäht in nur 15 Minuten aus einem alten Kopfkissen. Und das ist eigentlich auch das Anliegen des Ganzen: Dinge, die eigentlich schon aussortiert und auf dem Weg in den Müll waren, in nur wenigen Handgriffen einen neuen Sinn geben und in individuelle Mode und originelle Accessoires zu verwandeln.

Die gebundene Ausgabe kommt mit einem hübschen Umschlag aus recycelter Pappe daher, kombiniert mit der ansprechend typografischen Gestaltung in hellblau ist es also schon optisch und haptisch ein Erlebnis. Kleines entzückendes Extra ist das Baumwoll-Lesezeichen mit Maßband-Aufdruck.

Der Inhalt ist gut strukturiert und man findet sich schnell auf den über 250 vollgepackten Seiten zurecht. Zunächst wird etwas Grundwissen über die Geschichte des textilen Upcyclings vermittelt, anschließend folgen fünf großen Bereiche: Frauenmode, Männermode, Mode für alle, Accessoires sowie Mode für Kinder und Haustiere, wobei die Frauenmode – wie zu erwarten – das größte Kapitel einnimmt.

Im Buch werden Socken durch Nähen zu Mützen, Strandmatten durch Kleben zu Flip-Flops, CDs durch Lochen zu Pailletten oder Lederhandschuhe durch Kochen zu Fingerringen. Zudem gibt es hilfreiche Exkursionen, wie man zum Beispiel den Schnitt von seinem liebsten Kleidungsstück abnimmt ohne es zu zerlegen oder wie man am besten Stoffe mit pflanzlichem Material einfärbt.

Die Anleitungen und Upcycling-Ideen sind ohne Fotos, dafür aber mit schönen zweidimensionalen Illustrationen versehen. Beim meinem Kopfkissenrock musste ich feststellen, das die Anweisungen recht knapp ausfallen, einfach drauf losnähen wie sonst konnte ich nicht. Meiner Meinung nach sind einzelne Schritte für Anfänger etwas schwer nachzuvollziehen, für die meisten Projekte sind Näherfahrungen deswegen äußerst hilfreich wenn nicht sogar Vorraussetzung.

Neben zahlreichen Do-it-yourself-Ideen werden auch viele Designer und ihre Upcycling-Kreationen  vorgestellt. Von bizarr bis alltagstauglich ist alles dabei: Da werden Kuhzitzen (richtig, Zitzen von Kühen, also Schlachtabfälle) zur  extremen Kopfbedeckung oder Plastiktüten zu modischen Stiefeln. Inwieweit das letztendlich zur Rettung der Welt dienen kann, sei dahingestellt, schön anzuschauen sind die Entwürfe und Ideen der Designer (meist) allemal.

Für meinen „Kopfkissen-Rock“ habe ich einen lang gehüteten Schatz zerschnitten, ein Vintage-Kissen von Graziela Preiser mit Blätter-Motiv, eines meiner absoluten Lieblings-Designs. Ich denke der mutige Griff zu Schere und Nähmaschine hat sich gelohnt, oder? Das Buch jedenfalls ist auch einen Monat später noch nicht ausgelesen, ich möchte es nicht mehr hergeben und wünsche mir zu Weihnachten noch den ersten Teil über Möbel und Haushaltsgegenstände unter den Baum. (Lieber Mister, dies ist ein Post mit dem Zaunpfahl.)

Mein Fazit: Eine tolle Upcycling-Inspirationsquelle und gleichzeitig eine Übersicht moderner Upcycling-Designer. Wer sich für dieses Thema interessiert und einige Näh- und Bastelerfahrungen mitbringt, wird das Buch als eine wahre Ideenfundgrube erleben. Mach neu aus alt – Kleidung und Accessoires erschien Anfang Oktober 2012 und kostet 24,95€.

________________

Anmerkung: Der Text enthält Affiliate-Links, die dazu beitragen dieses Blog zu finanzieren. Amazon beteiligt mich mit ein paar Cent an den über diese Links generierten Verkäufe. Keine Sorge, ich mag das Buch wirklich und würde nicht darüber schreiben, wenn es anders wäre!
Continue Reading · Comments { 9 }