Archive | Home & Living RSS feed for this section

Fortschritt

Wir sind zwar noch nicht ganz StVO-tauglich, aber drehen seit letztem Monat schon hin und wieder ein paar Garagenrunden.

Ein laufender T3-Motor ist so ein wunderbares Geräusch.

Continue Reading · Comments { 13 }

Ein selbstgemachter Regenbogen

A handmade rainbow

Ich habe gestern zwei (weitere) Traumberufe für mich entdeckt: Das Tönen von Autoscheiben und das Sprühen von Regenbogen. Beides lässt sich nämlich ganz wunderbar miteinander verbinden.

Yesterday I discovered that it’s a lot of fun to tint car glasses and make rainbows. Both at the same time.

Die Bullli-Scheiben wären jedenfalls fertig. Und nach dem Einbau kann uns dann auch niemand mehr im Vorbeigehen ins Wohn-Schlaf-Ess-Zimmer schauen. ;)

Anyway, the glasses of my camper are ready now and I’m looking forward to put them back in.

Ein Lichtblick in doppelter Hinsicht ist das und ein guter Grund mich endlich mal Frau Pimpinella’s wöchtenlicher Foto-Challenge anzuschließen!

The perfect pictures to join Mrs. Pimpinella’s photo challenge!

Continue Reading · Comments { 7 }

„Sag mal, wo is’n der Alleskleber?“

(Originalabschrift eines Telefongespräches.)

Ich: „Wieso? Was hast’n kaputtgemacht?“

Mister: „Ach… sag mal bitte.“

Ich: „Na ich glaub im Schnapsregal. Bist du wieder gegen den Klorollenhalter gelaufen?“

Mister: „Das wär echt das Allerschlimmste, oder?! Nee bin ich nicht.“

Ich: „Okay… also was ist dann kaputt? Was wichtiges? Was altes? Was unersetzbares?“

Mister: „Naja… lass dir unterwegs ruhig noch etwas Zeit.“

 

„Hey, where is the all-purpose adhesive?“

(That’s how a bad phone call begins.)

Me: „Why? What did you break? „

Mister: “Well… please tell me where it is.”

Me: „I think it’s in the liquor shelf. Did you ruined the holder of the toilet paper again? „

Mister: „That would really be the worst thing, right? Nah, not this time. „

Me: „Okay … so what’s broken? Was it important to me? Was it old? Was it irreplaceable? “

Mister: „You’ll see … but allow yourself plenty of time before you come back home!“

Mein Lieblingskrug, zerschlagen und mühsam vom Mister wieder zusammengepuzzelt. Gestern musste ich beim ersten Anblick lachen. Wenn mich heute jemand sucht, ich sitze schluchzend vor den Überresten einer Tube Kleber und der original 70er Jahre Graziela Bauernhof Kanne… wichtig, alt, unersetzbar. Aber das ist der Mister ja schließlich auch.

Seufz.

My favorite vintage mug, smashed and glued by my mister. First time I saw it yesterday I couldn’t help laughing. Today I cry a little tear (or two) for this original 70s Graziela treasure … important to me, old, irreplaceable. But indeed, that’s the Mister too.

Sigh.


Continue Reading · Comments { 14 }

Endlich wieder…

…einen Schraubenzieher in der Hand halten. Bei Temperaturen oberhalb der Nullgrenze. Den letzten nachweislichen Arbeitseinsatz gab es Anfang Oktober, verdammt lang her ist das.

At last…

…using a screwdriver again. With temperatures above the zero line outside. It has been a long time since I was at the garage for restoring my old VW camper.

Nämlich ziemlich genau 143 Tage. Dieses Jahr  m u s s  das einfach was werden… und so geht’s in kleinen Schritten voran, der Innenhimmel ist so gut wie fertig und die Lampe, die mich letztens fast an den Rand eines Nervenzusammenbruchs brachte, hat auch endlich ihren Platz wiedergefunden.

Tiny little steps… finally the lamp is done, almost the headliner too.

Ignoriert die Falten im Stoff, da fällt mir hoffentlich noch was ein. Jetzt müssen schnell die Tage heller werden, damit sich so ein nachmittäglicher Garagenausflug wie heute auch wieder richtig lohnt!

Can’t wait for longer days to spend more time working in the garage!


Continue Reading · Comments { 5 }

Vogelhaus

Bird House

Irgendwann hab ich bestimmt mal einen Balkon oder eine Terrasse oder ein Stück Garten hinterm Haus. Dann kann ich an frostigen, verschneiten Tagen wie diesen vielleicht auch echte Vögel am Futterhaus beobachten.

Someday I might have a balcony or a terrace or a piece of garden behind the house where I can watch real birds at my bird feeder on frosty, snowy days like these.

Solange ich aber noch von Balkon, Terrasse oder Garten träumen muss, hängt das Häuschen als vogelfreie Deko an der Wohnzimmerwand und begnügt sich mit den drei alten Messing-Schwalben.

But as long as I dream about balcony, terrace or garden, this feed station is only decoration on the wall in my living room with three old brass swallows around.

Die Vogelfutterstation ist vom weltbesten Handwerker selbstgebaut, sie ist aus Holz und hat eine Aussparung in der Mitte, dort kann man Meisenknödel oder Äpfel aufspießen. Auf einem Stück Ast kann das Federvieh während der Nahrungsaufnahme bequem sitzen.

The bird feeding station is handmade from world’s best craftsmen, it’s made of wood and has a cutout in the middle where you can put fat balls or apples. The birds can sit on a piece of branch while eating.

 

 

Die alten Vögelchen sind aus Messing und stammen aus dem Vintage-Shop Seventies. Zum Glück hab ich sie irgendwann doch noch gekauft, ich bin online viel zu lange Zeit um sie herumgeschlichen.

These old birds are made of brass and from the vintage shop Seventies. After a long time creeping around, I’ve bought them in the end. Lucky me.

———————————

*Falls ihr euch wundert, ’nähmarie‘ hat für den Februar einen Sponsorenplatz auf dem schönen, englischsprachigen Vintage-Blog AdaLou gewonnen und erscheint ab jetzt einen Monat lang möglichst oft im internationalen Gewand. Es ist ja zum Glück ein kurzer Monat. Mal schauen, wie weit ich mit meinem Schulenglisch komme.

*You might wondering why ’nähmarie‘ suddenly appears also in english. It’s because I get a sponsor space at the lovely AdaLou-Blog and would like to say hello to some internatinonal readers this month!

Continue Reading · Comments { 6 }