Archive | Rostock RSS feed for this section

Wo wir sind ist Norden.

Mecklenburg-Vorpommern

Es gibt Dinge, die konnte ich mir als Jugendliche überhaupt nicht vorstellen. Alt werden zum Beispiel. Oder in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Und was auf auf gar keinen Fall gehen würde, wäre alt werden in Mecklenburg-Vorpommern! Und dann ist genau das doch passiert. Nur eben nicht etwa durch einen blöden Zufall oder eine Verkettung falscher Entscheidungen, sondern ganz bewusst bereits bei der Wahl des Studienortes. Ein bisschen unangenehm war mir das damals schon, denn während es den Rest der Klasse nach Hamburg, Berlin oder gar in die Schweiz verschlug, kam für mich plötzlich nur noch Rostock in Frage. Obwohl ich diese Stadt überhaupt nicht kannte – aber da war immerhin genau das Meer, an dem ich groß geworden bin. Der Plan ging auf. Wenn ich heute auf einem Fragebogen ankreuzen müsste, wie zufrieden ich mit der Wahl meines Wohnort bin, würde ich wohl immer die vollen zehn Punkte vergeben. Und wenn ich in einem Interview ein paar Fragen als ‚Ur-Mecklenburgerin‘ beantworten dürfte, dann sähe das ungefähr so aus, wie hier im Blog von Charming Quark.

 

Continue Reading · Comments { 6 }

Uferwechsel: Einmal Gehlsdorf und zurück.

Ich kenn da eine, die kennt da einen, den nennt man auch den Captain. Und so kam ich jüngst in den Genuss einer Überfahrt auf der Brücke der kleinen Fähre Gehlsdorf. Mit Sonderfotografiererlaubnis, die uns diese tollen Warnowansichten beschert:

Ferry Ride: A round-trip to Gehlsdorf

I know someone who knows someone who is also called the captain. Thanks to that I recently enjoyed a small crossing on the bridge of the little ferry Gehlsdorf. I was allowed to take some pictures and captured this special moment:

Fähre Gehlsdorf Fähre Gehlsdorf Fähre Gehlsdorf Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 1 }

Januarimpressionen. Oder worin liegt eigentlich die Schönheit des Winters?

sarah2

 

Heute möchte ich euch Sarah vorstellen. Sie ist fast 16 Jahre alt und macht gerade ein Schülerpraktikum im nähmarie-Studio. Sarah kann nicht nur schon ziemlich gut nähen, sondern macht auch großartige Bilder. Ein paar davon konntet ihr gestern auch beim Pullover-Upcycling sehen.

Wenn Sarah mir nicht tatkräftig beim Zuscheiden, Dekorieren, Fotografieren, Aufräumen oder Werkeln unter die Arme greift, dann machen wir Pause, trinken Tee und reden über die Hundskälte draußen vor der Tür. Wer mich kennt, weiß dass ich so gar kein Winterfan bin. Gut, dass Sarah die Sache etwas anders sieht. Sie hat ein paar tolle Januarimpressionen eingefangen und erzählt uns heute, worin eigentlich die Schönheit des kalten Wetters liegt. Wenn ihr ähnlicher Meinung seid und euch die Bilder gefallen, lasst Sarah doch ein paar Grüße da!


 

Es ist WINTER!

Viele von euch mögen den Winter nicht sehr gerne. Aber warum? Na klar es ist bitterkalt und das nervt!

Januarimpressionen (1)Januarimpressionen  (2)

Selbst den Bäumen friert es schon an den Füßen. Aber wenn man genau hinschaut, verbirgt die kalte Jahreszeit auch ein paar WUNDERvolle Überraschungen. Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 27 }

#PhotowalkRostock {Januar 2014}

Heute fand Rostocks erster öffentlicher Photowalk statt, ins Leben gerufen und organisiert von JensensWohnzimmerstudio. Bei gut zehn Grad Minus und strahlenster Wintersonne trafen sich knapp 30 auswärtige und einheimische Fotografen um Ihrer Leidenschaft zu frönen.

Kröpeliner Tor Wallanlagen Rostock im Winter Wallanlagen Rostock Wallanlagen

Wir starteten am späten Vormittag am Kröpeliner Tor, spazierten von dort durch die Wallanlagen in die Innenstadt. Den eisigen Temperaturen geschuldet, entschieden wir uns beim Brunnen der Lebensfreude für ein Verkürzen der Route um etwa eine Stunde. Von dort aus ging es also geradewegs in die KTV, denn im Café Käthe erwarteten uns Heizung, Heißgetränke und eine erste Auswertung des bisherigen Treffens. Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 8 }

Samstagsstadtspaziergang

#zgidz2 Vofelperspektive Reduziert Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 4 }