7 Sachen

Sieben-Sachen-Sonntag | 8

Nachdem der letzte 7-Sachen-Sonntag aufgrund von akutem Zeitmangel etwas wortkarg ausgefallen ist, hab ich heute  – sogar gleich zweifach – kräftig in die Tasten gehauen.

 

#1

Noch Sonntagnacht drei Geburtstagkinder mit Selbstgmachten beschenkt und hoffentlich erfreut: Stoffbeutel, Flaschenöffner und Tagebuch.

 

#2

So kam auch endlich mein neuester Flohmarktfund mit dem wohlklingenden Namen R-O-B-O-T-R-O-N zum Einsatz. Dazu gibt es hier ein schickes DDR-Werbevideo. Ich mag besonders den rauchenden, schreibmaschinenentippenden alten Herrn mit Hundebegleitung in der Bahn, ein Traum für jeden Mitreisenden.

 

# 3

Geschenke sind natürlich unverpackt nur halb so schön. In Ermangelung von Geschenkpapier diente eine chinesische (oder japanische?) Tageszeitung zur Verhüllung, samt Paketband und den gestrigen Zwiebel-Stempel-Proben mit Robotron-Beschriftung. Und wenn man dann irgendwann weit nach zwölf Uhr mit der gesamten Bastelei fertig ist, kann man auch mal locker 3 Stunden zu spät auf jeder Feier auftauchen. Schließlich sind die tollen Geschenke Schuld.

 

#4

Nach einer kurzen Nacht ein Sonntagsfrühstück mit Rühreiern und – ganz wichtig – frischen Brötchen mit Butter & Salz.

 

#5

Kein Tag ohne Garagenbesuch. Auf kleine Fortschritte (ein Loch geschweißt) folgen große Rückschritte (zwei Löcher gefunden). Aber ich bleib einfach mal optimistisch, muss ich ja. Der Lackierer ist quasi schon startklar und bis zum nächsten Wochenende muss ich mit dem Vorbereiten fertigwerden… oha.

 

#6

Umgefüllt. Die 70% auf der Verpackung des Badezusatzes haben mich vor ein paar Tagen zum Kauf animiert. “70% weniger Abfall”. 70%… Warum werden nicht alle Flüssigkeiten in Nachfüllbeuteln verkauft? Als ich dann heute die eingestaubte Milchflasche auf dem Kühlschrank wiederentdeckte, war eigentlich alles klar. Nachfüllschaumbad + Bügelflasche = hübsche Badezimmerdeko.

 

#7

Pusteblumen gedruckt. Es dauert ja noch ein Weilchen, bis man diese kleinen Wunderwerke der Natur  wieder überall betrachten kann. Bis dahin können sie nun schonmal an langen Henkeln durch die Gegend getragen werden. Die hellen Taschen mit dunklem Print sind ab heute im Shop erhältlich.

*Der “Sieben-Sachen-Sonntag” wurde von Frau Liebe ins Leben gerufen. An dieser Stelle und (möglichst) immer wieder sonntags gibt es hier deshalb 7 Bilder von 7 Sachen, für die ich heute meine 2 Hände gebraucht habe.

 

 

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: