Gewinnspiel

Advents-Gewinnspiel #4

DANKE für’s Teilen soviel schöne und persönliche Weihnachts-Traditions-Geschichten! Beim Lesen hatte ich oft gemütliche, amüsante oder anderweitig sehr bekannte weihnachtliche Familienszenarien vor Augen. Leider kann wieder nur einer über den ersten Platz jubeln, heute freuen wir uns mit Advents-Gewinner #3:

Herzlichen Glückwunsch liebe Andrea, dein Überraschungspaket enthält:

Vintage-Apfel-Tischdeckchen, 6x DDR Weihnachtspostkarte, Indianer-Glanzbilder, original Sonja Hühner-Eierbecher, 2 Filzblumen zum Aufnähen, Sandmännchen-Magnet-Set, kleine Holz-Matrioschka, Mini-Glasvase mit Blumen-Knöpfen und ein selbstgenähter Taschenwärmer mit Kirschkernen.

Eine letzte Chance für alle Nicht-Gewinner gibt es noch… hiermit startet die vierte Adventsrunde! Wer also noch einmal sein Glück versuchen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Advent-Paket #4 ist geschnürt und wartet auf einen neuen Besitzer. Was sich darin verbirgt erfahrt ihr wieder am nächsten Montag, sobald der Gewinner gezogen wurde.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantworte bitte einfach kurz oder lang die folgende Frage: Welches war dein schönstes Weihnachtsgeschenk? Egal ob als Kind oder Erwachsener, egal von wem, egal wie teuer. Wenn dir keins einfällt, les’ ich auch gern von deinem schlimmsten. ;)

Die Spielregeln lauten wie in der vorherigen Runde:

1. Hinterlasse einfach einen Kommentar unter diesem Post (bitte Mailadresse eintragen nicht vergessen) und schreib mir etwas zur Gewinn-Frage.

2. Wer so nett ist, dieses Gewinnspiel mit anderen zu teilen, kann sich einen zweiten Platz im Lostopf sichern. Hinterlasse dann bitte noch einen zusätzlichen, zweiten Kommentar mit einem Link zum Post. (Twitter, Facebook, Google+, Blog, …)

3. Wie immer sind auch internationale Teilnehmer herzlichst Willkommen. Die Gewinnrunde #4 geht bis Sonntag den 18.12.2011 um 23.59 Uhr. Am Montag werden die Gewinner hier bekannt gegeben. Viel Glück!

50 Comments

  • Bella Mirella Berlin

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk ist der Klassiker für Mädchen: …ein Puppenhaus. Ich hüte es immer noch wie einen Schatz und freue mich auf den Tag, an dem ich es meiner Tochter schenken kann…natürlich an Weihnachten. Etwas aufgemöbelt muss es zwar noch werden, aber ich hoffe, es wird ihr genauso viel Freude bereiten wie mir damals.
    LG Susann

  • Steffi

    Ich erinner mich spontan auch an meine Kindheit. Mein Bruder ist drei Jahre jünger als ich. Un din der Kindheit habe ich es gehasst immer alla Spielsachen teilen zu müssen, denn meist waren sie danach kaputt. Und so war es dann auch mit meinem geliebten Kassettenrecorder, ich war tagelang sehr unglücklich….
    Und dann stand Heiligabend, ein neuer unter dem Baum, mit doppel Kassettendeck und CD Player.
    Ich weiß noch genau wie stolz ich war. Es ist schon ewig her, aber es war das erste was mir zu deiner Frage eingefallen ist.
    LG Steffi

  • alex

    mein schönstes weihnachtsgeschenk war eine carr**a.autrennbahn…die stand damals einfach so unter dem baum…als wir noch nicht ins zimmer durften, hörte ich schon so ein komisches surren und hab mich gefragt, was das wohl ist…als die tür sich öffnete, stand sie im schein des weihnachtsbaumes da und ein blauer und ein orangener flitzer drehten ihre runden…was hab ich mich gefreut! und heut spielen meine kleine damen genauso gern mit ihr:)
    liebe grüße
    alex

  • tiraffie

    Mein schönstes Geschenk war damals der Schlitten. Von den Fotos her war ich da so 4-5 Jahre. Der Schlitten ist daher das allerbeste Geschenk, da ich es seither jeden Winter (wenn denn Schnee liegt) nutze. Auch als Teenie war ich mit Freunden oder der Schwester und Mutter rodeln. (Jaaaaaaaaaaaa, hier in MV … ) Das war immer sehr sehr lustig. Als junge Erwachsene ging es dann mit Glühweinthermoskannen zum Mitternachtsrodeln. Inzwischen wurde mein Großer schon 2 Winter lang damit umhergezogen. Dieses Jahr werden beide Kinder dann umhergezogen – den mein lieber Schlitten ist natürlich groß genug für 2!
    Hach – Weihnachten MUSS Schnee liegen, mein Schlitten braucht Bewegung ;)

  • FrauBruellen

    Das schönste Weihnachtsgeschenk….. ich glaube, das was der Fotoapparat, den ich mit 10 oder so bekam. Ganz klassisch analog, ohne Fokus, ohne alles, aber was war ich stolz! (Heute fotografiert bei uns fast nur noch der Mann, dafür aber richtig gut ;-))
    Mein schlimmstes Geschenk war das erste von meinem allerersten Freund: ein Fakeseidentuch in einem Muster, das von meiner Oma sein hätte können. Und, ohne Witz, genau mit den geerbten Tüchern von meiner Oma (das waren dann aber die echten Hermes-Tücher) hat meine Mutter das Ding nur Wochen später entsorgt…. ups.

  • subs

    mein schönstes weihnachtsgeschenkt war das erste weihnachtsgeschenk das ich von meinem liebsten bekommen habe. unsere komplette geschichte als buch gedruckt, ich hab ein paar tränen verdrücken müssen. das war sooo bezaubernd!
    liebste grüße, subs

  • Roboti

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war definitiv mein knallroter Retroplattenspieler/Radio (ein 50 – er Jahre Nachbau). Ich war damals verzweifelt auf der Suche nach einem Plattenspieler – aber die Flohmarktfee war mir nicht hold. Dass der Höm mir einen zu Weihnachten schenkt, damit hätte ich in 1000 Jahren nicht gerechnet. Solche Überraschungen sind einfach die schönsten!

  • Brause

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk werde ich erst dieses Weihnachten auskosten können, denn es ist das erste Fest mit unserem kleinen Mann der nun 8 Wochen bei uns ist :-)

  • Tosca

    Ich kann mich nicht auf einen Top-Favoriten festlegen, aber eines meiner schönsten – und aus heutiger Sicht; grässlichsten- Weihnachtsgeschenke war bestimmt dieser Puppenkopf, der sich nach Herzenslust schminken & frisieren liess. Ich war selig – bis meine sechs Jahre jüngere Cousine in einem unbeobachteten Augenblick einen wasserfesten Filzstift darauf ausprobiert hat: Aaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhh!
    lG-Tosca
    medusafuriosa@hotmail.com

  • regenrot

    Neben all den Dingen, bei denen ich mich immer gefragt habe, warum gerade ich ich darüber freuen soll (und derer gab es viele), lag eines Weihnachten ein kleines blaues (linsenloses ;) ) Mikroskop. Das ist 20 Jahre her, aber ich sehe mich immer noch unterm Baum sitzen und es in der Hand halten, wenn ich an Weihnachtsgeschenke denke. :)

  • Elisabeth

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk kam von meinem Freund: Er brannte mir eine CD mit Liedern, die er in den ersten Wochen, die wir uns kannten und in denen wir zusammen kamen, geschrieben hat.

  • Frau Waldmeisterin

    Mein schönstes Geschenk ist unbedingt der “Gutschein für ein neues Zimmer” von meinem Papa handgebastelt. Damit aus dem Kinderzimmer ein Teeniezimmer wurde. Den Gutschein habe ich bis heute aufbewahrt!

    LG
    Natascha

  • Svenja

    Ich kann gar nicht genau sagen, was mein schönsten Weihnachtsgeschenk war, weil ich mich über jedes Einzelne gefreut habe, und meine Wünsche: Gesundheit, Glück und Liebe sind auch immer in Erfüllung gegangen. Was aber dieses Jahr mein schönstes Weihnachtsgeschenk WÄRE, wäre ein positiver Schwangerschaftstest, drückt mir die Daumen!

  • Ellen

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk habe ich vor vier Jahren von meinem Freund bekommen. Wir waren damals erst 10 Tage zusammen, alles war noch neu und irgendwie wacklig (wie das am Anfang eben so ist). Ich wusste zu dem Zeitpunkt schon,

  • Ellen

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk habe ich vor vier Jahren von meinem Freund bekommen. Wir waren damals erst 10 Tage zusammen, alles war noch neu und irgendwie wacklig (wie das am Anfang eben so ist). Ich wusste zu dem Zeitpunkt schon, dass ich nach Australien gehen würde und hatte Schiss. Also hat er mir einen Gutschein für einen Blog geschenkt, den er mir designen, hosten und administrieren würde. Damit ich in Australien einen Ort haben könnte, der nur mir gehört. Ein Zuhause, in dem meine Freunde mich besuchen könnten. Das ist schon etwas ganz besonderes, so früh in einer Beziehung ein solches Geschenk zu bekommen. – Der Blog existiert nicht mehr, weil er nach Australien nicht mehr passte. Aber die Liebe zum Bloggen und zu diesem Mann ist geblieben.

    • nähmarie

      ;) ich lass das mal so. ich drucke und schneide ja eh alles aus, mach gegebenenfalls doppelte lose für teiler, damit auch alles notariell korrekt in des misters lostopf wandert… danke für das schöne ende der geschichte!

  • Theresa

    mein allerschönstes geschenk habe ich dieses jahr bekommen.
    meine canon eos 1100d. ich habe sie mir so ewig gewünscht und vor einem monat habe ich sie schon als vorgeschenk bekommen. ich war total glücklich und war nie mehr in weihnachtsstimmung.
    ich bin auch der totale weihnachtsfan :)

  • ulrike

    …ein roter Walkman! Zuerst hielt ich es für eine Verwechslung und konnte nicht glauben, dass so ein tolles Geschenk wirklich für mich sein sollte…

  • Denise

    Spontan ist mir die Nähmaschine eingefallen, die ich vor 2 Jahren von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. Nicht unbedingt wegen der Nähmaschine an sich (obwohl ich mich darüber sehr gefreut habe), sondern die Art und Weise der “Schenkung”. Damit ich anhand des großen Kartons nicht direkt errate, dass ich eine Nähmaschine bekomme, haben meine Eltern an Heilig Abend eine kleine Schnitzeljagd mit mir veranstaltet. Ein Briefumschlag lag unterm Weihnachtsbaum, mit dem Hinweis, in meinem alten Kinderzimmer nachzusehen. Und so wurde ich mittels weiterer Briefe über verschiedene Stationen (inkl. Schal + Mütze anziehen und Brief in der Tiefkühltruhe im Keller) wieder zurück ins Wohnzimmer geschickt, wo mein Vater in der Zwischenzeit die NäMa hingestellt hatte.
    Mein anderes Lieblingsgeschenk ist meine Stereoanlage. Es muss so um 1992 rum und ich somit 8 Jahre alt gewesen sein, als ich meine erste Stereoanlage bekommen habe. Ganz stolz habe ich dann mit meinen ersten beiden CDs (David Hasselhoffs “Crazy For You” und “Uwe Hübner präsentiert die Hits des Jahres 199…) vor dem Ding posiert. Das besondere ist, dass meine erste gleichzeitig auch meine bisher einzige Stereoanlage ist und mir immer noch die Treue hält. Sie ist fast täglich in Gebrauch und beschallt meine Wohnung. Das Doppelkassettendeck benötige ich zwar nicht so oft ;-), aber Radio + CD-Player funktionieren einwandfrei. Die Anlage schmeiß ich auch nie nie nie weg, solange sie noch ihre treuen Dienste leistet!

  • AJH

    Hmmm, da muss ich mal überlegen… Ich glaub, das schönste Geschenk war mal ein Body, den ich unbedingt haben wollte und der einfach fantastisch eingepackt war, dass ich es erst mal nicht gesehen habe! =)

  • Sopa

    Ich habe viele schöne Geschenke bekommen, meine Favoriten waren schon immer Bücher und meine Puppe Elisabeth. Das schlimmste Geschenk war, wenn ich mich recht erinnere und es nicht mit meinem Geburtstag verwechsle, ein krellbunt gemusterter Pullover, wo ich doch ein schlichtes Sweatshirt wollte.

  • Kirsten

    Als mein Sohn drei war, hat er mir unbedingt ein Weihnachtsgeschenk selbst schnitzen wollen. Man kann sich denken, dass er das mit drei noch nicht so gut konnte. Heraus gekommen ist ein mitteldicker Ast, den er – unter Aufsicht seines Vaters und meines Liebsten – oben herum entrindet und unerklärliche Zeichen hinein geritzt hat. Zuletzt hat er noch den Elefanten-Anhänger von seinen Lieblingsschuhen drangebunden. Dieser Stock hat mich damals echt überwältigt. Er steht heute noch in einer Vase auf dem Fensterbrett in unserem Esszimmer.

    Meine Mail: roenfeldt(ätt)design-handlung(dott)de

  • Niamh

    Ein sehr wundervolles Weihnachtsgeschenk hab ich letztes Jahr von meinem Liebsten bekommen – einen aus Holz selbstgemachten Teelichthalter für drei Kerzen. Ein sehr schlichtes Teil, und steht auch etwas schief, aber ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut.

  • Carina

    Gerade gestern hab ich mir Gedanken über mein schönstes Weihnachtsgeschenk als Kind gemacht. Und ich kann ganz klar sagen, dass es ein Barbie-Haus war. Aber kein gewöhnliches, sondern ein selbstgemachtes. Aus Holz. Das war damals größer als ich. Und mein Papa hat es ganz alleine nur für mich gebaut. Mit roten Dachziegeln, einem Erker, Balkon, Terasse und selbst gebauten Möbeln. Meine Oma hat dann die Feinarbeit übernommen und Vorhänge, Kissen, Decken, Teppiche, Matratzen,…genäht.
    Ach, wenn ich da so dran denke, ich wäre gerne wieder Kind :)
    Liebe Grüße, Carina

  • Julia

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war ein Flug nach Schottland zu meiner Schwester. Ich war 15 Jahre alt und meine Schwester war für ein Soziales Jahr in Edinburgh. Ich habe sie sehr vermisst und sie endlich wieder in den Arm zu nehmen war so wunderbar. So habe ich das erste Weihnachtsfest ohne meine ganze Familie erlebt, aber sehr schöne Erinnerungen an diesen Urlaub.
    Noch eine wunderbare Adventszeit, Julia
    juleschulz (at) hotmail.com

  • Nadine

    Einprägsam sind eigentlich alle Geschenke. Egal ob groß, klein oder auch außerhalb von Weihnachten.

    Mein schlimmstes, an das ich mich erinnern kann war ein Sack voll Kohlen und eine Rute. Da haben sich meine Mutter und ihr Mann damals einen Spaß draus gemacht. Als kleines Kind findet man das natürlich nicht so witzig.
    Dann kann ich mich noch an ein paar Pumuckl-Bücher erinnern. Die hab ich verschlungen. Das war glaub ich ein oder zwei Jahre nach der Wende :)

    Und natürlich letztes Jahr meine Näh-Stick-Kombi. War zwar mehr eine Investition als ein “Geschenk”, aber mein Mann hätte ja auch sagen können ich soll mit die Scheinchen doch selbst verdienen weil ich die Maschine ja schließlich zum arbeiten brauche ;)

    Geteilt hab ich natürlich auch wieder :)
    https://www.facebook.com/bynadineh/posts/194026834021461
    https://twitter.com/_NadineH/statuses/147345986660990976

    Und falls wir uns im Vorweihnachtsstress nicht mehr schreiben wünsche ich dir und deinen Lieben schon jetzt schöne Feiertage und auch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  • Annika

    Mein erstes schönstes Weihnachtsgeschenk hab ich schon im August gekriegt, nämlich ein neues Kätzchen. Unsere vorherige Katze ist leider im Februar diesen Jahres mit 17 Jahren gestorben und meine Mama wollte eigentlich keine Katze mehr, aber nach lange Monaten Jammern und Versprechungen machen (von wegen: “Ich zahl auch was zum Katzenfutter dazu und überhaupt helfe ich beim Katzenklo ausräumen.”) haben wir unsere kleine Hartmut gekriegt (lustige Randbemerkung: die Katze ist eigentlich eine Sie, heißt aber trotzdem Hartmut – nach einer Figur aus “Alarm für Cobra 11”).
    Und mein zweites schönstes Weihnachtsgeschenk ist ein eigentlich unspektakulärer Schal, aber es ist das einzige Weihnachtsgeschenk, das ich je von meinem Papa gekriegt habe. Er hat uns nicht verlassen und sitzt auch nicht im Gefängnis oder ist tot, sondern normalerweise wälzt er das Geschenke Besorgen einfach auf die Mama ab und schreibt nur noch seinen Namen auf das Kärtchen dazu. Aber aus irgendeinem unerklärlichen Grund hat er mir vor jetzt auch schon wieder drei Jahren einen selbst im Geschäft ausgesuchten und gekauften Schal geschenkt.

    Meine Mailadresse: annika_streicher@yahoo.de

  • Herr Fridolin

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war ein selbstgenähter rosa Strampelanzug für große Menschen. Ein Traum aus rosa Frottee und mit Kapuze. Im Winter ist er meine “Freizeitkleidung” für zuhause. Nur trau ich mich nicht dem Postboten damit die Tür zu öffnen…

  • britta

    mein schönstes geschenk war damals eine reise nach dublin mit meinem bruder! das war die zeit, in der man langsam anfing, ohne eltern zu verreisen.. dieses jahr steht ein sehr schöner warmer schal mit grünem fleece und herzchen auf der hitliste (das weiß ich jetzt schon).danke dafür :)

  • laranja

    ich denke, das war meine allererste barbiepuppe und die bekam ich mit 4. meine eltern hatten es nicht so mit materiellen geschenken aus der plastik-welt und somit musste ich warten, bis mir das christkind, in diesem falle eine kollegin meines vaters, eine ebensolche brachte. mir wurde ein geschenk auf der firmen-weihnachtsfeier überreicht und nachdem ich die lästige verpackung abgerupft hatte, strahlte ich über beide ohren. mein vater und die kollegin behaupten noch heute, sie hätten nie ein glücklicheres kind gesehen…

  • Sabriiina

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war zwar eigentlich kein Geschenk für mich, sondern für meine Schwester. Sie war damals 10 Jahre, ich 4 und sie hatte einen AMIGA Computer bekommen. Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich mich gefühlt habe, als ich sah, was man damit machen konnte, Meine Eltern und(!) meine Schwester haben mich kaum noch davon losbekommen und haben mir so auch die Liebe zum Computern gezeigt! Danke für das Nicht-Geschenk ;)

  • Michelle

    Ich habe viele schöne Weihnachtsgeschenke bekommen, Diamantenringe, Pelzjacke und so vieles mehr an das ich mich sehr gerne erinnere, aber mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk das ich nie vergessen werde das war ein Paket von jemanden der in Mainz lebt. Ich bekam das Paket mit der Post. Freudig packte ich das Paket aus aber mir viel sofort der Geruch auf. Es roch bestialisch nach Flohmarkt aber ganz fürchterlich. Es war irgendwas aus Holz ich weiß heute nicht mehr genau was es war. Ich lies das Ding wochenlang auf meinem Balkon stehen mit der Hoffnung das es auslüftet. Nee, da half garnix, das Ding stank immer noch egal was ich anstellet. Dann ist es endlich auf dem Müll gelandet wo es auch hingehörte. Komisch ich kann mich wirklich nicht mehr dran erinnern was es war, sicher wollte ich dieses schreckliche Geschenk aus meinem Gedächnis verdrängen.

    geteilt:

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=262228437165188&id=100001134372421

  • an'ne Ostsee

    Mein schönstes Weihnachtsgeschenk habe ich mir vor kurzem selbst gemacht. Mein Führerschein – denn damit kann ich meine Schwester zum heiligen abend vom Flughafen abholen und nach Hause zur Bescherung bringen.

  • becca

    mein tollstes geschenk zu weihnachten war vor einigen jahren ein laptop. er war mein erster eigener computer, den ich zudem für meine neue schule dringend brauchte. nach der eigentlichen “bescherung” war ich schon ein wenig enttäuscht, dass ich diesmal nur sehr kleine kleinigkeiten bekommen hatte, bis mich meine mutter unter einem vorwand in die küche schickte, um etwas zu holen… und da fand ich ihn dann :) eine gelungene aber auch ziemlich verwirrende überraschung

  • Juli

    Oh ich schaffe es doch noch mit zu machen.

    Also mein schönstes Weihnachtsgeschenk war, bis heute, mein Aquarium. Das habe ich damals bekommen als ich 11 Jahre alt wurde. Seitdem habe ich ein Hobby mehr :) Das schlimmste war übrigens ein Sittich. Ich habe schreckliche Angst vor Federvieh, ist ne längere Geschichte, aber meine Eltern meinten es gut. Nach 3 Monaten ist er leider meinem geliebtem Kater zum Opfer gefallen. Hört sich hart an, aber ihr glaubt nicht welche Angst ich vor dem kleinen Kerl im Käfig hatte.

    Liebe Nähmarie ich wünsche dir noch einen schönen 4. Advent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: