Fete de la musique 2013 in Rostock
Rostock

Selbstgemachte Musik. Umsonst und draußen.

Fête de la Musique 2013 in Rostock

Bereits zum dritten Mal fand am 21. Juni in Rostock die “Fête de la Musique” statt. Ich war zum ersten Mal unter den Besuchern und obwohl ich bei allem, was aus Frankreich kommt, irgendwie immer erstmal ein wenig skeptisch bin, ist das Konzept aufgegangen und hat mich begeistert… es war umsonst, es war draußen und es war das vermutlich bessere Stadtteilfest. Einziges Manko: es hätte ruhig noch etwas länger gehen können.

Was für uns Rostocker noch recht neu ist, kennt in Frankreich vermutlich jedes Kind. Bis in die frühen Abendstunden wurde am längsten Tag des Jahres auf öffentlichen Plätzen in der KTV musiziert. Das Wetter war perfekt, die Straßen belebt, die Stimmung ausgelassen und der Sommer fing gerade erst an. Musikalisch gab es einen tollen Querschnitt von Jazz bis Rock. Zu meinen lokalen Lieblingsmusikern zählen nun neben der schon etwas bekannteren Band Paul Kamp auch Tasty Raid sowie Kristina Jung und im nächsten Jahr dann ganz bestimmt noch ein paar mehr! Wen habt ihr auf der Fête de la Musique neu entdeckt?

Fête de la Musique 2013 in Rostock (1)

Fête de la Musique 2013 in Rostock mit Kristina Jung

Fete de la musique 2013 in Rostock

9 Comments

  • Steph

    Klingt gut. Ich bin erstmal beim lesen des Titels etwas irritiert gewesen, bei uns (Würzburg) gibt es nämlich ein Festival mit dem Titel Umsonst&Draußen und das war letztes Wochenende…
    Aber das wäre wohl doch etwas weit für dich.
    Grüße aus dem Süden

  • Sophie

    Sieht wirklich nach einem schönen Tag aus! :)
    Die Fête de la Musique gibt’s hier leider nicht, dafür aber mehrere kleine Festivals im Jahr! :) (Eintritt nur ca. 5-10€, zwar nicht umsonst, aber jedes Mal aufs Neue super!) :)

    Lg. Sophie ♥

  • Eva

    Ich hatte damals (2011, Lange Straße) Vaine Tree entdeckt – waren die wieder da? In Oldenburg gibt es, glaube ich, keine Fête de la Musique. Dafür ist gerade Kultursommer (doch leider regnet es).

  • hafensonne

    Und wir waren Ruhrpott :-/
    Ich kenn das aus Berlin, da gibts das auch schon länger, nur dass da immer das Problem bestand, dass die Konzerte über _die ganze_ Stadt verteilt waren, da musste man schon entweder gut trainiert sein oder weglassen können… Vor zwei Jahren gabs hier diese ätzenden Sturzregenattacken, da hats zwischenzeitlich sogar die Bühne am Uniplatz elektrotechnisch außer Gefecht gesetzt (und ich stand in Gummistiefeln, Regenhose und Regenjacke auf einer Open-Air-Veranstaltung :-/)
    Nächstes Jahr sind wir hoffentlich dabei :-D

  • Lukas

    Danke ehemalige Lieblingsnachbarin :-)
    Wenn wir das nächste Mal ein Konzert spielen, sage ich dir bescheid und nicht erst danach:-).

  • Ellen

    Ich musste gerade grinsen, als du schriebst, dass du bezüglich allem, was aus Frankreich kommt, erstmal skeptisch bist. Rate mal, wer hier Halbfranzösin ist ;-)
    Oh, und ich hoffe, gestern war toll!

    • nähmarie

      Ich weiß, ich weiß. ;) Ist eine schul- und pannenbedingt erlernte Skepsis. Und nicht ganz ernst gemeint.

      Gestern war es SO windig am Strand, aber sonst sehr schön. Hoffe ihr seid gut zu Haus gelandet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: