• Fundstücke

    Zu später Stunde

    “I’m not interested in creating a book that is read once and then placed on the shelf and forgotten. I am very happy when people have worn out my books, or that they’re held together by Scotch tape.” R. Scarry Was Graziela Preiser für deutsche Kinderbettwäsche in den 70er Jahren war, muss Richard Scarry für amerikanische Kinderbücher gewesen sein. Über 300 hat er illustriert, über 300 Millionen weltweit verkauft. Scarrys Figuren sind fast immer detaillreiche, vermenschlichte Tiere: Bären in der Badewanne oder Eulen als Autofahrer. Etwas makaber und wohl am bekanntesten ist das kleine Schweinchen als Metzger hinter der Ladentheke beim Verkaufen von  Speck, Wurst und Steak: Heute ist mir…

  • Fundstücke

    Der Frühling und das blaue Band

    Für mich hat Mörikes vielzitierter Klassiker nie besser gepasst als heute, zu diesem strahlend blauen Himmel über Rostock. Und der gute Postbote brachte mir noch ein anderes, auch wirklich frühlingshaftes blaues Band. Er ist’s also… hoffen wir, er bleibt ein Weilchen!

  • Fundstücke

    Vintage-Fundstück: Schönbildgucker

    Fundstück der Woche: Ein altes Kaleidoskop. Das kleine Kind in mir freut sich über Zuwachs in der Spielesammlung und betrachtet bei Sonne wie Regen die sich nie gleichenden, kunterbunten Spiegelbilder im ‘Guckchen’… Der alte Papieraufkleber verspricht: “Immer andere und schönere Bilder.” Jeder sollte ein Kaleidoskop am Arbeitsplatz haben! Und wer noch keins hat, wird sicher hier fündig: www.etsy.de* *Affiliate-Link  

  • Fundstücke

    Flohmarktfund: Vintage Kindergeschirr von Emsa

    Flohmarktfund: Kindergeschirr von Emsa

    Heute gibt es wieder ein besonderes Fundstück aus der Kategorie ‘das-geb-ich-wohl-so-schnell-nicht-mehr-her’: Ein bildschönes Kinderservice von Emsa.  Die Firma gibt es bereits seit den 50er Jahren und wer sich für Vintage-Küchendesign interessiert, der kommt um die formschönen, fröhlichen und praktischen Haushaltshelfer aus Plastik einfach nicht herum. Das erste Emsa-Produkt war übrigens der legendäre Tropfenfänger für Kaffeekannen in Form eines Schmetterlings. Damals als revolutionäres Erfolgsprodukt beim Kaffeekränzchen unverzichtbar, ist es heute leider gänzlich aus deutschen Haushalten verschwunden. Mein heutiges Fundstück ist mit einer Kanne + Deckel, 4 Tassen, 4 Tellern, Zuckerdose + Deckel und Milchkännchen vermutlich noch komplett. Falls es jemals von Kinderhänden an einer Fantasie-Kaffeetafel genutzt wurde, dann sind alle imaginären…

  • Fundstücke

    Das Sammler-Gen

    Meine Schwester hat unbestritten eine ähnliche Flohmarkt-Affinität wie ich. (Sowieso habe ich mit Blick auf meine Familie die starke Vermutung, dass es ein ‘Jäger-und-Sammler-Gen’ gibt. Und dass es dominant ist.) Neulich brachte sie mir also ein altes Rostock-Souvenir aus Berlin mit.  Irgendwann einmal von irgendwem in einer Urlaubslaune gekauft,  durch die Republik gereist und an irgendwen verschenkt, dann wohl all die Jahre in einer Vitrine oder in einem Umzugskarton auf den Einsatz gewartet: Sechs feine DDR-Plastik-Untersetzer in einer Pappschachtel mit Blick auf den Stadthafen, den Warnemünder Leuchtturm und natürlich das Rathaus. Da freut sich das Vintage-Heimat-Herz!