• Alltagshelden

    Dekorative Alltagshelden

    Dienstag ist Heldentag. Nach einer Idee von Roboti, die hier alle Alltagshelden vereint. Gepriesen wird, was den täglichen Trott verschönert. Heute, da Sonnenschein die Wohnung erhellt und der Regen schon den zweiten Tag infolge ausbleibt, mit frühlingshaften Deko-Helden:   Held #33 – Fliegende Vögel an der Wand. Zwitschern zwar nicht, machen aber machen trotzdem Frühlingsstimmung.   Held #34 – Formschöne Blumenvasen, sie haben beim Trödler ganz heldenhaft auf mich und ihren nächsten Einsatz gewartet.  

  • Trash/Treasure

    Trash to treasure // Verbandskasten

    Das Sperrmüllglück bleibt zuweilen aus oder wird durch das jahreszeitlich bedingte Wetter gestört, somit ist es etwas ruhiger geworden in der from-trash-to-treasure-Kategorie… aber nur etwas. Ganz glücklich habe ich nämlich gerade meinen neuen Notfall-Koffer in die Wohnung integriert. Hier lag er noch verlassen am Fundort zwischen Lampenschirm und Schrankwand. Groß, hölzern und heil – mit Tragegriff und kompletter erste Hilfe-Ausstattung von 1981. Den Mister fragend, ob den tatsächlich jemand für die Müllpresse freigegeben hat, wollte er mich sicher noch fragen, ob ich diesen Koffer wirklich brauche. Da klemmte er aber schon längst unter meinem Arm. Natürlich! Jeder muss doch einen Notfall-Koffer haben. Nach der Fleckenentfernung, gründlichen Reinigung und etwas Holzpflege…

  • Schönes Ding

    Nostalgie in Flaschen: M&O

    Ein neues Bier ist in der Stadt. Na gut, so neu isses eigentlich nich. Das gab’s in Rostock nämlich erstmals schon um 1880 und wird nun wieder abgefüllt. Nach altem Rezept, wie man hier lesen kann. Ein Bier wie früher braucht natürlich auch ein Design wie früher. Wir mögen Bier. Und wir mögen Nostalgie. Klar also, dass M&O somit einen Platz in der Liste der schönen Dinge* verdient hat.

  • Schönes Ding

    Schönes aus Hamburg: Die Elbtunnel Briefmarke.

    Mein monatliches Briefmarken-Abo (eins zum Verschicken, nicht zum Sammeln!) überraschte mich vor kurzem mit einer neuen Marke. Zum 100. Geburtstag des Elbtunnels erschien im September eine 55-Cent-Sonderbriefmarke mit einer zeichnerisch-typografischen Darstellung des Hamburger Wahrzeichens. Die fand ich so schick, dass ich sie am liebsten gar nicht verklebt hätte. Musste ich aber dann doch. Ganz besonders mag ich Typografie und Farbgestaltung. Und die kleinen Details: Das Herzchen in der schwarzen Regenwolke, Möwen und Fisch, sowie der Dampfer, dessen dicke Rauchwolke den Markenwert in den blauen Himmel pustet. Und natürlich der kleine Schriftzug “drunter durch”. Sehr frisch, sehr modern, sehr charmant. Wenn die Post so weitermacht, ist Briefmarkensammeln vielleicht bald wieder angesagt. Und beim…

  • Gewinnspiel

    Giveaway-Gewinner // Lovebook

    Zwei Straßen weiter wartet ein kaltes Bier und ein großes Konzert auf mich, daher machen wir’s am besten kurz und schmerzlos: Der Mister hat für euch die Lostrommel gerührt und die Gewinner stehen fest! Herzlichen Glückwunsch! Bitte schickt mir eure Adresse an naehmarie@googlemail.com. Lieben Dank an alle für die Teilnahme und nicht traurig sein, wenn es diesmal nicht geklappt hat… in der Vorweihnachtszeit wird es hier noch einige andere schöne Dinge zu gewinnen geben!