• Nähzimmer

    Im Nähzimmer // Ordnungsversuche

    In fremde (Näh-)Zimmer wirft man ja ganz gern mal einen Blick, zumindest geht es mir als sehr neugierigen Menschen so. Daher gibt es ab heute eine neue Kategorie: Von Zeit zu Zeit öffne ich hier meine Tür und zeige euch etwas nützliches, kurioses, informatives, trickreiches oder amüsantes aus dem kleinen nähmarie-Imperium. Ich habe das Glück für meine Stoffsucht einen etwa 12m² kleinen Raum komplett in Beschlag nehmen zu dürfen. Das sieht an guten (also aufgeräumten) Tagen bestenfalls so aus wie auf dem Bild oben. Damit Borten, Bänder, Knöpfe und sonstige Kleinteile sich nicht zu einem riesigen Materialwirrwarr verbinden, habe ich folgende Ordnungsmaßnahmen im Einsatz: Ein Sammelplatz für Scheren, direkt neben…

  • Zuhause II

    Garagentag // Update

    Viel passiert derzeit nicht mit der großen alten Dame, meist durchkreuzt das schlechte Wetter unsere Treffen. In der Garage reicht der Platz zum Arbeiten nicht und draußen muss es dazu trocken sein. Meistens regnet es. Dieser Umstand hat auch dazu geführt, dass sich unmittelbar hinter der Garage ein riesiger Tümpel gebildet hat, wo vorher eine Pferdewiese war. Boden und Wände sind somit sehr feucht, das Wasser kommt einfach von überall. Man trifft mich im Moment besonders häufig fluchend beim Abdichten des Garagendaches, beim Aussortieren von nassen Kartons und beim Entrosten von Werkzeug. Nebenbei erlege ich Mücken. Tausende Mücken. Der Pflaumenbaum hinter der Garage hat’s auch nicht grad leicht, für seine…

  • Rückblick

    Durch den Filter: Mai 2011

    Ich bin süchtig. Nach Fotofiltern und Fotonetzwerken. Hilfe. Das schlimmste an so einer Sucht ist ja stets der Zeitraum, in dem man sie nicht befriedigen kann. So wie jetzt gerade, deshalb schreibe ich darüber. Ich muss ein paar Mal am Tag den Auslöser drücken, Bildfarben und -schärfen ändern und den Feed aktualisieren, um zu schauen wie die gefilterte Welt anderer Menschen aussieht. Instagram-infiziert zu sein, ohne irgendein Gerät mit einem Apfel auf der Rückseite zu besitzen, ist ganz schön unpraktisch. Konnte ich mich hier noch gar nicht für diese Ein-Knopf-Geräte begeistern, bin ich inzwischen wohl bekehrt. Verdammter Steve Jobs. You got me! (Mit einer App, erzählt ihm das bloß nicht.)…

  • Seitenblicke,  Unterwegs

    Spielzeugwelten

    Fotos und Videos mit so genanntem ‘Tilt-Shift-Effekt’ sind ja in den letzten Jahren zum Trend geworden. Dieser Effekt sorgt dafür, dass der Betrachter den Eindruck erhält, es handelt sich bei den abgebildeten Menschen, Landschaften oder Gegenständen um eine künstliche Miniaturwelt. Als ich las, dass man dafür nicht unbedingt ein teures Superobjektiv benötigt, sondern sich auch mit einem normalen Bildbearbeitungsprogramm helfen kann, wurde ich neugierig und musste das Ganze unbedingt einmal ausprobieren. Erreicht wird der Spielzeug-Eindruck hauptsächlich durch die Änderung der Schärfentiefe und durch die Erhöhung der Farbsättigung. Zur Bildbearbeitung eignen sich am besten Fotos mit weiter weg und schräg von oben fotografierten Objekten. Es gibt zahlreiche nützliche Online-Tutorials für fast…