Archive | Seitenblicke RSS feed for this section

10 Dinge für einen Kurztrip nach Barcelona // Travel Wishlist

[Werbung*]

Mich hat das Fernweh gepackt. Was zum einen an der Jahreszeit liegen könnte oder auch einfach an der Tatsache, dass ich endlich den lang geplanten Kurztrip nach Barcelona gebucht habe. Der Mister und ich haben einfach auf all die Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke verzichtet, die man sich über zwei Jahre so macht, und uns dafür etwas Zeit und eine kleine Reise erspart. Ende des Monats geht’s für ein paar Tage in ein kleines Aparment mit Dachterrasse & Zentrumslage. Klingt ziemlich gut oder? Ich freu mich jedenfalls sehr und bin gespannt wie sich die Stadt, in der ich vor langer Zeit mal drei Monate als Lehramtspraktikantin verbrachte, wohl verändert hat. Bis dahin könnte ein wenig virtuelles Urlaubs-Shopping nicht schaden. Schlecht für die Reisekasse, gut für die Vorfreude!

Travel Wishlist Fashion

Ganz oben auf meiner Travel-Wishlist: Bequeme Schuhe (1), eine geräumige Vintage-Shopper (2), ein illustriertes Urlaubstagebuch (3), ein reisetauglicher Hoodie mit Jeans (4 & 5), ein schlichtes Herbst-Kleid (6) und natürlich passende Accessoires: Wolken-Brosche und Rubin-Kette (7 & 8) sowie Sonnenbrille (9) und Regenschirm (10) – schließlich Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 14 }

20 + 1 wahllose Fakten über mich.

Foto (18)

Die da mit Plisseerock und Gardinenschürze so adrett das Kellnertablett schwingt bin ich im zarten Kindergartenalter. Damit hätte der Grundstein für eine große Kellnerinnenkarriere gelegt sein können. Der selbstsichere Eindruck täuscht, die Pappbecher hatten meine Eltern in weiser Vorraussicht auf dem Tablett festgeklebt. Viele Jahre später musste ich dann lernen, dass Kaffeetassen überschwapppen, Biergläser verrutschen und Wunderkerzen im Eis ziemlich schnell runterbrennen. In jedem meiner Sommerjobs schaffte ich es damit vom Service an die Spülmaschine. Wäre ich doch bloß als Prinzessin gegangen… weitere 20 wahllose Fakten aus meinem Damals & Heute gibt es drüben bei der lieben Nike vom Blog goingweird!

Continue Reading · Comments { 1 }

Tüllkragen {DIY} + Traumschöne Fotografien von Lisbeth Krause

Made by Lisbeth Potography

Quelle: Lisbeth Photography

Tüll muss man nicht immer unterm Rock verstecken, man kann ihn auch um den Hals tragen! Zumindest wenn die richtige Fotografin den Stoff in Szene setzt. Ich muss zugeben, ein bisschen stolz war ich ja schon, als meine Tüllkragen am Wochenende einen kleinen Auftritt beim NDR hatten. Dort gab es einen zauberhaften Beitrag über Lisbeth Photography, die beide Exemplare bei mir in Auftrag gegeben hatte. Ich bin großer Fan der Rostockerin Lisbeth Krause und ihren romantisch-inszenierten Welten. Da fand ich es natürlich ganz wunderbar ihr einmal beim Arbeiten über die Schulter schauen zu dürfen, auf der zu meiner großen Freude auch noch ein Kameraband baumelte, das wir vor einer Weile zusammen entworfen hatten – aber seht selbst: Continue Reading →

Continue Reading · Comments { 2 }

Zu Besuch bei … Cold//by

Ein junges Designer-Team aus Rostock und eine erste Kollektion, die den spannenden Namen Donnie Darko trägt:  Juliane und Carsten vom Label Cold//by waren in den letzten Wochen so beschäftigt wie nie. Sie planten, entwarfen, druckten, nähten, trennten wieder auf, nähten erneut, diskutierten, inszenierten, fotografierten und nebenbei durfte ich Juliane auch noch ein paar Fragen stellen…

Wie bist du auf dem Namen Cold // by gekommen?

Der Name war quasi eine kühne Eingebung. Das Label gibt es nun seit circa 3 Monaten und gründete sich mit meinem Umzug nach Rostock.

Hast du eine Design-Philosophie?

Meine Design-Philosophie lautet: Reduktion!

Erzähl mir was über deine aktuelle Kollektion. Was hat dich inspiriert?

Als Inspirationsquelle diente mir der Film Donnie Darko. Ich hatte plötzlich so viele Ideen, dass ich sofort zu skizzieren begann. Die Kollektion, vom Papier auf den Kleiderhaken, besteht hauptsächlich aus Hemden und Sweater für sowohl Frauen als auch Männer. Ein zentrales Thema ist Vielschichtigkeit, aber vorrangig wollte ich neben klassischeren Schnitten bei Hemd und Kragen experimentieren. Zudem war es mir wichtig feine Details, darunter auch Prints, in der Kollektion zu integrieren.

Warum bist du nach Rostock gezogen?

Das Meer zog mich hier her. Richtige Romantikerin halt.

Hast du hier einen Lieblingsort?

Mein Lieblingsort ist der Strand, mein Lieblingscafé das A Rebour in der Altstadt.

Cold//by lädt euch am 09.03.2013 ab 18 Uhr zur Präsentation der Donnie Darko Kollektion ein. Nähere Infos zum Termin & zum Label findet ihr auf der Cold//by Fanpage.

Photo: Björn Giesecke

Continue Reading · Comments { 4 }

Adventskalender x3!

Advent Calendar x3!

Nein, ich habe heute kein drei Türchen geöffnet… schade eigentlich. Aber ich schließe mich dem allgemeinen Weihnachtscountdown mit drei kleinen Beiträgen zum Thema an:

No, I didn’t opened three doors today… a real pitty. But I join the general christmas countdown with these three little contributions:

Adventskalender #1

Diesen hier durfte ich als ganz besonderen Kundenwunsch anfertigen und er ist mir während der vielen Stunden an der Nähmaschine besonders ans Herz gewachsen.

Handmade Adventskalender

Ein altes Mangeltuch aus Leinen als Basis, viele bunte Vintage-Stoffe in verschiedenen Größen, rote Stempel-Ziffern und zwei Bambusstäbe zum Aufhängen. Ich hoffe er bereitet den Besitzern viele Jahre eine wundervolle Vorweihnachtszeit!

I made this advent calendar as a special custom order this year. Sewing it was pretty fun… and hard work too. It took me a lot of time to make all these small and big bags out of vintage fabrics, to bring it on the old linen blanket and to finally stamp red numbers on it. I love how it turned out and hope the new owners are having some wonderful holiday seasons with it!

Adventskalender #2

Mein diesjähriger Adventskalender zum Selbermachen aus alten Buchseiten hat dem Team vom Blog DIY: Die Mitmach-Revolution so gut gefallen, dass er heute dort im DIY Adventskalender neu veröffentlicht wurde.

Das freut mich natürlich sehr und ich bin ein kleines bisschen stolz. Jeden Tag öffnet sich übrigens ein neues Türchen mit weiteren, tollen Weihnachts-DIY-Ideen verschiedener Blogger, werft unbedingt einen Blick in die Teilnehmerliste.

I made this advent calendar from old vintage children’s books for our home this year and it’s republished today in another great DIY-blog. I’m pretty excited and happy about this!

Adventskalender #3

Alle Jahre wieder: Die Weihnachts-Grußkarten auf den letzten Drücker schreiben und mit der anderen Hand noch schnell die Geschenke einpacken? Nein, dieses Jahr wird alles anders, verspricht uns Skin & Blister und hat sich eigens dafür den ShareAdvent ausgedacht. Es ist eine Art ‘Christmas-Challenge’ für sich selbst, um die stressige Vorweihnachtszeit ein wenig besser zu strukturieren, kleine Auszeiten zu finden, Freude zu teilen. Find ich gut, muss ich versuchen!

Und so funktioniert’s:

1. Vom 1. bis zum 25.12. gibt es für jeden Tag ein Stichwort, das man als Inspiration betrachten soll. Man kann die Liste Tag für Tag abarbeiten oder auch kreuz und quer durcharbeiten. Man kann Tage tauschen, Tage weglassen oder auch mehrere Sachen auf einmal ‘erledigen’.

2. Die eigenen Beiträge können auf Instagram, Twitter,  Facebook, Tumblr, (…) oder im Blog veröffentlicht werden oder natürlich auch einfach privat bleiben. Wichtig ist beim Veröffentlichen, dass sie mit dem Hashtag #ShareAdvent markiert werden, damit sie von anderen Nutzern besser gefunden werden.

3. Wer mitmachen möchte, kann sich in dieser Liste eintragen & schauen was andere Teilnehmer weltweit so machen!

Today starts the ShareAdvent by SkinBlisterBlog! If you want to join on the christmas fun, here’s the how-to take part:
1. Using the list as inspiration, join daily or with as many promts as you like.
2. Share it on Instagram, Facebook, Twitter, Tumblr using the hashtag #ShareAdvent. You can also share on your blog or on Facebook … or even keep the challenge privately for yourself.
3. Sign up here and check out other people’s Advent-ures worldwide!

Continue Reading · Comments { 1 }