Kalender-Hülle oder Buch-Hülle aus Stoff {DIY}

Manchmal sind es die einfachen selbstgemachten Dinge, die einem jeden Tag auf’s neue den Alltag verschönern. Ein Stoffumschlag für den Kalender zum Beispiel. Oder für den Schnulzenroman in der Bahn. Oder für das Schulheft von Max.

Ich hab eine ganze Weile rumprobiert, bis die passende Stoffhülle aus der Nähmaschine kam. Inzwischen geht das Verkleiden der Kalender schon recht schnell von der Hand. Man findet verschiedende Näh-Varianten im Internet, hier kommt meine:

Schritt #1: Material zurechtlegen

Stoff für die Außen- und Innenseite, evtl. Bügelvlies, Schere, Stift sowie natürlich Kalender und Nähmaschine.

Schritt #2: Schnittmuster erstellen

Kalender (Buch, Heft) aufschlagen und auf ein großes Stück Pappe legen. Aufgetrennte Verpackungen von Pizza oder Cornflakes machen sich für so was immer gut. Buch in der Mitte flach andrücken und Umriss abtragen. An den beiden kurzen Seiten je 15 cm Breite dazugeben. Dort werden später Vor- und Rückseite des Kalenders hineingesteckt. Das Rechteck ausschneiden.

Schritt #3: Stoff zuschneiden

Das Schnittmuster auf die Rückseite des Stoffes legen und mit einem Bleistift oder Schneiderkreide den Umriss abtragen. Wenn nötig, den Außenstoff mit Bügelvlies verstärken. Anschließend beide Stoffe nicht auf der gezeichneten Linie ausschneiden, sondern ca. 3 cm davon entfernt.

Schritt #4: Stoffe feststecken

Die beiden Stoffe recht auf rechts aufeinanderlegen und feststecken, die beiden ‚guten‘ Seiten liegen nun aufeinander.

Schritt #5: Nähen

Beide Stoffe aufeinandernähen, wichtig ist dabei, eine Nahtzugabe von etwa 0,5 cm an allen Seiten dazuzugeben. Also nicht auf der gezeichneten Linie nähen, sondern mindestens 0,5 cm davon entfernt. (Bei dicken Stoffen sollte die Nahtzugabe breiter sein.) An den Ecken die Nadel im Stoff stecken lassen, den Nähfuß anheben und den Stoff drehen. Nähfuß wieder runterstellen und weiternähen. Da man eine Öffnung zum Wenden benötigt, beginnt man mittig an einer der kurzen Seiten und lässt dort eine Stelle von etwa 10 cm frei.

Schritt #6: Nahtzugabe zurückscheiden

Den überstehenden Rand nun kurz vor der Nahtlinie abschneiden. Die Ecken leicht abschrägen, so sehen sie nach dem Wenden schöner aus.

Schritt #7: Stoff wenden

Durch die seitliche Wendeöffnung den Stoff nach außen umkrempeln.

Schritt #8: Seiten absteppen

Die beiden kurzen Seite, also die Seiten mit der Wendeöffnung, knappkantig absteppen.

Schritt #9: Umschlag nähen

Den Kalender einschlagen und die beiden Umschlagseiten bügeln.

Schritt #10: Längskanten nähen

Den Umschlag feststecken und die beiden langen Kanten absteppen.

 

 

 

, , , ,

10 Responses to Kalender-Hülle oder Buch-Hülle aus Stoff {DIY}

  1. Silke 9. September 2011 at 06:56 #

    einfach – schön

  2. Kessolina 9. September 2011 at 09:55 #

    Zauberhafte Stoffauswahl! Und deine Technik ist natürlich ein wenig professioneller als meine, ich hab EEEEwig rumgebastelt… Danke für die Anleitung!

  3. fetzich 9. September 2011 at 14:52 #

    Sehr schön, so eine Anleitung hab ich noch gebraucht, hatte bisher keine Muße mich da so durchzufrickeln, dass am Ende auch alles passt.

    Werds nachmachen, wenn ich bald mal dazu komme ;) Die Projekte stapeln sich ja immer so…

  4. Andrea 9. September 2011 at 15:50 #

    Du hast mal wieder allerliebste Stoffe verwendet… Und Deine Anleitung ist unschlagbar! Großes Kompliment!!

  5. Nora 12. September 2011 at 16:49 #

    Danke für die schöne und verständliche Anleitung!
    Ich muss das ganz dringend mal ausprobieren!
    Dann bekommt meine Freundin, die passenderweise am 30.12. Geburtstag hat nen Kalender :)

    Liebste Grüße!

  6. Melanie 3. Januar 2012 at 10:46 #

    Ich danke dir, das ist genau das wonach ich gesucht hab, herrlich einfach und einfach herrlich – so lieb ich es!! Mit etwas Glück schaff ich es heute noch *freu*

    Vielen lieben Dank!!

    LG
    Melanie

  7. Regina 23. Februar 2012 at 16:24 #

    Danke für die tolle Anleitung.
    Habs grad nachgenäht und es hat alles wunderbar geklappt.

    lg Regina

  8. Alruna 19. Juli 2012 at 23:43 #

    Liebe Nähmarie,

    bin heute Abend zufällig auf Deinem Blog gelandet. Ich habe nach einer Nähanleitung für eine Kalenderhülle gesucht ;-)
    Werde das gleich mal am Wochenende versuchen *freu*
    Dein Blog ist Klasse, sicher werd ich hier viele Anregungen finden.

    Werde jetzt mal weiter lesen…

    Ich lass Dir mal ganz liebe Grüße hier ;-)

    Tanja

  9. Laura 7. November 2013 at 11:28 #

    Super, jetzt hab ich verstanden wie es geht. DANKE dafür!

Trackbacks/Pingbacks

  1. [Nähen] Schöne Kleinigkeiten: Kalenderhülle | tageweise - 8. Januar 2014

    […] Aber dann kam mir der Gedanke, dass ich ja nun auch einmal etwas sparen könnte (schließlich ist der Bauchzwerg definitiv eine kostspielige Sache)  und es war in den letzten Jahren auch oftmals so, dass ich den Kalender nicht sehr oft genutzt habe. Dieses Jahr ist das ein bisschen anders, da ich auch einige Dinge bezüglich der Schwangerschaft dort eingetragen haben. Da ich aber trotzdem einen hübschen und individuellen Kalender haben wollte, kam mir die Idee, doch einmal eine Kalenderhülle zu nähen. Ein praktisches und schnelles Nähprojekt für zwischendurch und ideal geeignet für kleinere Stoffreste. Eine Anleitung war schnell gefunden: klick […]

Schreibe einen Kommentar