Tafelfarbe selbermachen & ein Regal aus Schubladen bauen // DIY

How to make your own chalkboard paint & how to built a shelf from drawers // DIY

Das heutige Tutorial vereint gleich zwei Anleitungen in einer: Wie man Tafelfarbe in seinem Wunschton herstellt und wie man ein Regal aus alten Schubladen baut. Beides habe ich miteinander verbunden und nutze es zur Zeit für mein Schaufenster im Studio, kann es mir aber auch gut als Einrichtungsgegenstand im Wohn- oder Schlafzimmer vorstellen.

Today I will show you a very easy two-in-one tutorial. So here’s how to create your own custom coloured chalkbord paint and how to make a pretty shelf from old drawers.

Für das Regal gilt es zunächst fleißig Schubladen sammeln: große, kleine, tiefe, flache … auf dem Flohmarkt, am Straßenrand, bei Ebay. Meine habe ich weiß gestrichen, damit die Pastellfarbe später besser zur Geltung kommt. Die originalen Knäufe habe ich erhalten, man kann sie aber auch weglassen oder z.B. gegen passende Porzellanknäufe austauschen.

At first you have to collect a lot of old drawers: Look for them at fleamarkets, on bulk trashs, go to ebay or ask your neighbours. I painted all my drawers white, because I think the pastell colours are more effective this way.

Das innere der Schubladen wurde mit selbstangerührter Tafelfarbe in verschiedenen Pastelltönen gestrichen. Dafür benötigt man nur etwas sehr feinen, sandfreien Zement, Lack und ein Mixgefäß. Wenn ihr Farbe einkauft, entscheidet euch möglichst für Acryllack. Dieser riecht nicht so streng nach Lösungsmitteln, trocknet schneller, die Pinsel lassen sich mit Wasser reinigen und es ist die umweltfreundlichere Variante. Meine drei Farben (Türkis, Ginstergelb und Lachsrot; jeweils mit Weiß zu Pastelltönen aufgehellt) hatte ich auf die Schnelle nur als Kunstharzlacke gefunden, weshalb die Innenräume noch lange nach Farbe rochen und die Pinsel schnell unbrauchbar waren, da sie auch mit Terpentin nur schwer zu reinigen sind. Leider kann man auch gar nicht so gut lüften, dass einem beim Streichen nicht etwas schummrig zumute wird.

You will need some unsanded ground, a paint brush, a mixing jar and some paint. If possible, use acrylic paint instead of alkyd paint. Alkyd paint has a longer drying time, is very odor intensive and requires chemical solvent clean up.

Die Farbe wird mit etwas Zement verrührt. Da ich hierfür keine genauen Angaben machen kann, sondern auch immer nur nach Gefühl gemixt habe, lieber nach und nach einige Esslöffel Zement hinzufügen und gut unterrühren.

Mix some unsanded ground with your favourite paint.

So lange Zement hinzufügen, bis eine etwas dickflüssige aber noch gut verstreichbare Masse entsteht. Durch die graue Farbe des Zements wird die Tafelfarbe automatisch etwas dunkler, was aber nach dem Trocknen kaum noch auffällt.

Stir the paint until you have a pasty but still spreadable liquid.

Den Regalboden mit einem breiten Pinsel streichen, dabei zügig arbeiten, da die Farbe durch den Zementanteil schneller fest wird. Besonders wichtig ist, dass wirklich nur sehr dünn gestrichen wird. Ist die Farbschicht nämlich zu dick, sinkt der feine Zementstaub nach unten und die trockene Oberfläche wird zu glatt zum Beschreiben. Sollte die dünne Lackschicht nach dem ersten Anstrich nicht deckend genug sein, lieber gut trocknen lassen und danach noch einmal dünn überstreichen.

Paint your drawer with your chalkboard paint. Work quickly because the paint will begin to harden once it’s mixed.

Tipp: Reste der Tafelfarbe lassen sich bis zu einigen Tagen für weitere Projekte super in Schraubgläsern aufbewahren.

Tip: You can store your chalkboard paint in a screw top jar up to a few days for upcoming diy-projects.

Die Farbe(n) gut durchtrocknen lassen (ca. 1 bis 2 Tage) und dann ist es eigentlich geschafft. Zuletzt habe ich nur noch die Schubladen angeordnet und darüber nachgedacht, sie mit Holzleim miteinander zu verbinden. Da ich sie aber im Schaufenster öfter mal umstellen möchte, stehen sie dort zunächst nur lose übereinander. An der Wand sollte das Schubladen-Regal zusätzlichen mit ein paar Schrauben gesichert werden.

Let your chalkbord surface dry fully befor using it for the first time. Use glue to connect them with each other and screws to secure them on a wall.

Das Schubladen-Regal macht sich super zum Präsentieren von Fundstücken, Fotos, Büchern oder kleinen Sammlungen.

You can use your drawer shelf for presenting findings, pictures, books or little treasures.

Neben Schubladen lassen sich natürlich auch Wände, Übertöpfe, Tische, Schränke oder andere Gegenstände mit dieser Tafellfarbe bemalen.

And you can also pimp walls, planters, tables, cabinets or other things with this custom chalkboard paint.

Zum Beschriften eignet sich Flüssigkreide in Form eines weißen Window Marker. Normale Tafelkreide geht aber auch super! Zum Abwischen reicht ein nasser Schwamm. Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist, Tafelfarbe in seinem Wunschton herzustellen! Magnetisch ist diese Variante natürlich nicht, aber dennoch ungemein praktisch für kleine Notizen, wichtige Lebensweisheiten oder schnelle Kunstwerke.

To letter this chalkboard you can use a liquid chalk pen as well as a normal stick of chalk. Remove with water!

flattr this!

, , , , , , , ,

31 Responses to Tafelfarbe selbermachen & ein Regal aus Schubladen bauen // DIY

  1. Frau Kakau 24. Juli 2012 at 09:45 #

    Die Farben sind viiiiiiel hübscher als die normale Tafelfarbe … das werde ich auch mal ausprobieren. Danke für die tolle Anleitung!

  2. Goldengelchen 24. Juli 2012 at 10:07 #

    Dein Schubladen-Regal sieht total toll aus. Mir gefällt die Kombination der Farben echt gut!
    Und danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße

  3. Charlotte 24. Juli 2012 at 10:11 #

    Eine tolle Idee! Das möchte ich unbedingt nachmachen! Sieht super aus! Damit kann ich mir dein Schaufenster richtig gut vorstellen.

    GLG
    Charlotte

  4. Roboti 24. Juli 2012 at 10:34 #

    Gott, das ist wundervoll!!!

  5. Glücksrezept 24. Juli 2012 at 10:44 #

    Danke für diese super Anleitung. Die Farben passen ganz toll zusammen – so schön frisch, sommerlich!
    Viele Grüße
    Daniela

  6. petersilienpaula 24. Juli 2012 at 11:02 #

    Wirklich richtig coole Idee, da hab ich sofort Lust auch loszulegen ;)
    Liebe Grüße,
    Lisa

  7. Evi 24. Juli 2012 at 11:41 #

    boah, wie toll!!! zement also. merk ich mir. ;)

  8. Manu 24. Juli 2012 at 12:29 #

    Danke für diese wunderbare Idee, Inspiration, Anleitung…!

  9. knobz 24. Juli 2012 at 13:41 #

    Das ist ja mal ne tolle Idee mit dem Zement!
    Werde ich bei meinem nächsten Baumarktbesuch auf jeden Fall mal auf Verdacht mitbringen. Da kommt bestimmt die nächste Einsatzmöglichkeit.

    Danke schön und liebe Grüße.
    - Anja -

  10. Lu 24. Juli 2012 at 13:58 #

    Wow, sehr, sehr tolles Projekt!!!

  11. Ellen 24. Juli 2012 at 14:48 #

    Oh, dieses Regal finde ich total großartig. Mal sehen, vielleicht findet das ja in der neuen Wohnung (irgendwann nächstes Jahr ziehe ich um) einen Platz :-)

  12. tut 24. Juli 2012 at 17:17 #

    Ganz ganz toll. Und macht sich bestimmt super im Schaufenster!

  13. Corrisande 24. Juli 2012 at 18:36 #

    Das ist ja so eine tolle Idee! Ich liebe das Konzept Tafellack, und viel mehr liebe ich helle Farben – ich hatte keine Vorstellung, daß sich das so leicht kombinieren lässt. Vielen Dank für die schöne Anleitung :)

  14. Steph 24. Juli 2012 at 20:51 #

    Sieht super aus, und selbst als nicht pastell-liebhaber find ich das ganze sehr stimmig. Grüße

  15. tina 24. Juli 2012 at 21:46 #

    super farben!!!gefällt mir richtig gut! ich habe bereits auch ein paar schubladen gesammelt um später auch ein regal zusammen zufügen!
    sehr schön^^

  16. lena 25. Juli 2012 at 10:45 #

    Sehr schöne Umsetzung. Bei mir lässt sich die Kreide aber nach ein paar Anschrieben nicht mehr ordentlich wegwischen. Da bleibt dann immer eine leicht sichtbare Schrift übrig. Bei den gekauften Farben ist das mit dem wegwischen besser.

  17. lena 25. Juli 2012 at 10:47 #

    Noch eine Frage. Du schrebst mit einem Window Marker. Auf dem letzten Bild geht der aber auch nicht mehr weg – oder?

    • nähmarie 25. Juli 2012 at 13:04 #

      Hallo Lena, hast du es nach dieser Anleitung ausprobiert? Auf dem letzten Bild habe ich nur das “beschriften” mit einem nassen Schwamm weggewischt und den Rest stehen lassen. Bei mir lässt sich die Schrift sehr gut entfernen.

      LG, maria

      • lena 25. Juli 2012 at 14:24 #

        Hallo Maria, ich habe schon verschiedene Materialien ausprobiert. Rezepte gibt es online ja genug. So auch die von Dir vorgeschlagene Idee, mit und ohne Lösemittel und auch schon verschiedene Arten von Zement, Gips uws. Jedoch habe ich immer das gleiche Problem: weisse Kreiden gehen runter, wenn ich beim Schreiben nicht so stark aufdrücke. Mehr Druck und es scheint sich in die Oberfläche reinzudrücken und diese leicht sichtbare “Geisterschrift” bleibt zurück. Bei den Window Markern geht die Schrift bei mir auch wieder weg. Aber nur dann, wenn ich das Geschriebene “zeitnah”, also nach ein paar Stunden, wieder weg wische. Wenn die Schrift länger drauf ist, dann ist es eine Schrubberei die nicht wirklich Spass macht. Bei den farbigen Kreiden und den farbigen Window Markern ist es sogar noch schlimmer! Ich tüftle auch schon eine Weile, aber eine richtig schöne Lösung gibt es momentan wohl nur von den diversen Anbietern, die z.B. bei http://www.tafelfarben.de gelistet sind. Aber auch da ist es schierig eine gute Tafelfarbe zu erwischen, die nicht viel Geld kostet. Vielleicht ist meine Kreativität aber auch einfach nur zu anspruchsvoll :-(

  18. eni 25. Juli 2012 at 18:33 #

    ggrossartige idee!
    das regal schaut unglaublich gut aus!!!
    und tafelfarbe werde ich jetzt wohl auch mal selber machen!!!
    danke dafür!

    liebgruss
    eni

  19. pattydoo 30. Juli 2012 at 21:15 #

    Wow, ich kann mich den Vorrednerinnen nur anschliessen, wunderschön gemacht! Da kann ich demnächst wohl an ner ollen Schublade nicht mehr einfach so vorbeigehen! Lg, Ina

  20. lydia 2. August 2012 at 10:37 #

    Hallo!

    Bin gerade auf deiner Seite gelandet und konnte mein Glück kaum fassen – ein Rezept für Tafelfarbe!!!!
    Ganz, ganz lieben Dank dafür. Die mir bekannten Anbieter hatten nämlich nicht den von mir gewünschten Farbton. DANKE!!!!!

    Ganz lieben Gruß
    Lydia, die ihrem Mann gleich fragt, ob wir noch Zement haben.

  21. Michi 8. August 2012 at 18:04 #

    Sieht sehr hübsch aus! Die Farbkombi gefällt mir super… danke auch für die schöne Inspiration, die Tafelfarbe wird auf jeden Fall nachgemacht :)

  22. KERSTIN J. 15. Februar 2013 at 16:11 #

    Ich bin schon ewig auf der Suche nach Tafelfarbe in individuellen Farbtönen, die nicht so unverschämt teuer ist. Vielen Dank für das “Rezept” – ich werde es umgehend ausprobieren. :-)

  23. Anna 11. März 2013 at 20:47 #

    Sehr schön

  24. Janna 12. Februar 2014 at 09:19 #

    Du bist ja cool! Tafelfarbe mit Zement! Ich bin baff.
    Vielen Dank daß du dein Wissen mit uns teilst…!
    **You go girl**

Trackbacks/Pingbacks

  1. mondgras.de » Blog Archive » Rückblick [31/2012] - 29. Juli 2012

    [...] eine Dschungeltasche, eine Frisbee und eine Kosmetiktasche. Außerdem wird gezeigt, wie man Tafelfarbe selber machen kann, eine Schokobox gebastelt wird und wie man sich eine Krone und einen [...]

  2. Sommer im Schaufenster - 29. August 2012

    [...] Sommerloch! ;) Damit so langsam wieder etwas Leben ins Blog kommt, zeig ich euch heute mal wie das Tafelfarbe-Schubladen-Regal bei mir im Einsatz aussieht. Der ein oder andere hat es ja vielleicht sogar schon live [...]

  3. 12x Zweitausendundzwölf - 30. Dezember 2012

    [...] Juli gab es eine Anleitung für ein beschreibbares Tafelregal, die sogar eine große Baummarktkette beeindruckte und sich als äußerst praktische [...]

  4. Kreative Ideen für’s Wohnzimmer | Der Shopping-Narr - 24. Juni 2013

    [...] lassen sich ganz einfach als Wandregal umfunktionieren. Egal ob Weinkiste, Schublade oder Holzkasten aus dem Baumarkt, mit ein paar Handgriffen lässt sich daraus im Handumdrehen ein [...]

  5. Garnrollenhalter & Wandtafel aus Schubladen {Upcycling} - nähmarie - 11. Februar 2014

    [...] die Schreibfläche einfach handelsübliche oder selbstgemachte Tafelfarbe mit einem Schwamm oder Pinsel auftragen. Wenn die erste Schicht getrocknet ist, eine [...]

Hinterlasse eine Antwort

UA-21420379-1