Anleitung // Retro-Rückennummern

Ich mag ungewöhnliche Nähanfragen, besonders wenn sie mir einen Karton voller Vintage-Trikots in Haus bringen. Die darf ich zwar nach vollendeter Arbeit nicht behalten; eine heißgeliebte Sammlung zu verschönern ist aber eine ehrenvolle Aufgabe.

Ziel war es, einige Blanko-Shirts mit Wunsch-Rückennummern zu versehen. Bei dem Material für die Ziffern habe ich mich für dünnes Filz entschieden, da es nicht ausfranst und sich gut verarbeiten lässt. Was du noch brauchst um eine Fußballmannschaft auszustatten (oder ein anderes einfaches Motiv mit Filz auf Stoff zu bringen):

Etwas Vlisofix, das ist eine dünne Einlage, die von beiden Seiten mit einer Klebefläche beschichtet ist. Mit einem Bügeleisen lassen sich so ganz einfach Applikationen auf Kleidungsstücke bringen, auch ohne Nähen. Außerdem dünnes Filz (ca. 1 mm), das gibt es in allen möglichen Farben. Ganz wichtig: Das Filzstück vorwaschen. Auch eine Schere, Stift, die Schablone mit der Wunsch-Ziffer und natürlich ein Trikot bereitlegen. Mit der Nähmaschine wird die Ziffer später auf dem Stoff fixiert.

Zuerst die gewünschte Nummer von der Schablone auf das Vlisofix (Papierseite) übertragen. Schöne Vorlagen kannst du ganz einfach mit einem Textprogramm gestalten und ausdrucken. Oder: Hier kannst du die von mir verwendeten Ziffern als PDF herunterladen. 0-9 wurden einem originalen DDR-Rückennummern-Satz aus den 80ern nachgezeichnet, es gibt sie jeweils in klein (für die Vorderseite oder Hose) und groß (für den Rücken).

Bei Umranden der Schablone darauf achten, das die Zahl spiegelverkehrt auf dem Papier liegt. Die Beschichtung mit Vlisofix dient ja später als Rückseite der Applikation. (So wie die 3 auf dem Foto liegt, ist es also falschrum!) Die Zahl nur grob ausschneiden, das Stück Vlisofix auf den Filz bügeln.

Dann die Ziffer entlang der gezeichneten Linie ausschneiden und das Trägerpapier von der Rückseite lösen.

Die Zahl auf dem Trikot platzieren und den Filz festbügeln. Dann das Shirt wenden und nochmal von links über die Zahl bügeln.

Nun noch mit einem schmalen Zickzack-Stich die Nummern auf dem Stoff fixieren. An den Kanten oder engen Kurven den Nähfuß anheben (die Nadel steckt dabei im Stoff), den Stoff drehen und Nähfuß wieder senken). Und dann: Sport frei!

, , , , ,

3 Responses to Anleitung // Retro-Rückennummern

  1. anna 18. Oktober 2011 at 09:39 #

    Super Anleitung und tolle Trikots, darf ich fragen was du für filz verwendest? das normale aus dem bastelladen, künstlich oder natur?

    LG Anna

    • nähmarie 18. Oktober 2011 at 13:14 #

      Hallo Anna, ich habe Kunstfilz für die Ziffern benutzt, ca. 1mm dick, 100% Polyester. Das ist bis 40°C in der Maschine waschbar. Meins hab ich hier gekauft. LG, maria

  2. Roboti 18. Oktober 2011 at 10:39 #

    Na toll, jetzt will ich auch so ein Trikot!

Schreibe einen Kommentar