Trödeltag

thrift day

Das Wochenende war bisher gut zu mir. Nach dem Aufstehen wartete ein großer Hallenflohmarkt auf mich, mit der Straßenbahn machte ich mich auf den Weg und genoß die Fahrt durch die schneebedeckte Stadt. Der letzte Flohmarktbesuch in der Messehalle liegt schon etwas länger zurück, ich war sehr gespannt. Grade bei Hallenflohmärkten weiß man ja nie genau, was einen erwartet und die Gefahr ist groß, am Ende nur zwischen Meißener Porzellan und antiquierten Büchern professioneller Händler zu stehen. Das kann ich weder bezahlen, noch mit nach Hause nehmen.

This weekend was very good to me. Today was a special thrift day, I love fleamarkets to death and it’s been a while since I’ve visited the last one. So I was some kind of nervous, hoping that it wouldn’t end between expensive porcelaine and antique books.

Es gibt eben solche und solche Trödeltage. Heute war eindeutig der bessere von beiden. Die Halle war sehr gut gefüllt und es gab kistenweise Schönheiten zu entdecken. Mein Rundgang endete mit einem passenden Koffer, der die Beute sicher nach Hause transportierte.

There are different kind of thrift days. Today was a good one for hunting treasures. The exhibition hall was filled with boxes of vintage beauties. And in the end I found an old trunk to carry my discoveries home.

Mit mir mit durften viele tolle Dinge. Darunter der weltschönste Wandschmuck. (Es tut mir ein bisschen Leid für meinen Mister, aber auch dieser Wandmaske konnte ich nicht wiederstehen und sie wird hier demnächst hängen müssen.) Ein gut illustriertes Kinderbuch muss auch immer mit, genauso wie prächtiger Modeschmuck aus den 70ern und dieser chrom-glänzende, völlig  jungfräuliche Cocktailshaker aus den 60ern. Seht euch nur das kleine Rezeptbuch dazu an…

I carried home a lot of vintage beauties. For example the world’s most beautiful wall decorations. (I’m a little sorry for my mister, he hates those wall masks but I couldn’t resist.) Also a nice illustrated children’s book, some flashy costume jewelry from the 70s and this chrome-shiny, unused cocktail shaker. Just look at the small recipe book…

 

 

Aber die Apfelspardose ist mein Favorit. Ein Kindheitstraum. Damit hätte ich als kleines Mädchen sicher ein Vermögen angespart. (Oder sie so wie jetzt immer wieder mit demselben Pfennig gefüttert und meine Eltern dank niemals endender, laut ratternder Aufziehmechanik in den Wahnsinn getrieben.)

The apple money box is clearly my favorite and buying it was like a little childhood dream come true.

Man legt eine Münze auf einen Knopf, dann kommt ein Wurm aus einer Klappe und holt sich das Geldstück. Kann man nicht gut genug beschreiben, muss man einfach gesehen haben. Toll!

Place a coin on the button, a secret door opens and a money grabbing little worm pops out. He whisks away the money and then disappears. You just have to see this. Fun!

 

, , , , ,

19 Responses to Trödeltag

  1. Ellen 5. Februar 2012 at 01:41 #

    Klingt nach einem sehr schönen Tag :-) Ich freue mich schon auf unseren Hallenflohmarkt nächsten Sonntag – den gestrigen Draußen-Flohmarkt habe ich mal sausen lassen, weil bei dem Wetter sicher eh höchstens Profis hinkommen, und bei denen finde ich ganz selten nur Schnäppchen. Die besten Sachen kommen von Privatleuten, finde ich.
    Bist du jetzt eigentlich mit Schlitten hin? ;-)

    Achso, und die Apfeldose ist eeecht süß.

    • nähmarie 5. Februar 2012 at 02:13 #

      Keine Schlittenfahrt für mich heute, ich war allein mit der Bahn unterwegs. Aber ich hätte so Lust, den Schlitten mal zu entstauben und mir den nächsten Hügel zu suchen. ;)

      • Ellen 5. Februar 2012 at 02:30 #

        Na, dann machs einfach morgen :-) Wozu sonst gibt es Sonntage?

  2. frl.wunderbar 5. Februar 2012 at 01:41 #

    Tolle Flohmarktausbeute!

    Bei uns in den Messehallen ist es ähnlich. Eintritt zahlen und sich dann meist nichts leisten können, weil die Halle gefüllt mit professionellen Händlern ist :(

    Ich hab mich bei der Kälte heute überhaupt nicht aus dem Haus getraut, aber ich war ja auch schon letztes Wochenende :D

  3. Katinka 5. Februar 2012 at 08:07 #

    Hach, ich bin ein bisschen in das Rehbild verliebt. Und die Spardose ist wirklich ein Knaller, da könnt ich auch nicht mehr aufhören Geld reinzuwerfen.
    Zu meiner Begegnung im Supermarkt, ich hatte zuerst auch Bedenken, sie anzusprechen, zwei waren ganz in schwarz die sahen wirklich gefährlich aus. Aber irgendwie hatte ich dann doch ein gutes Bauchgefühl und da kann man sich ja meistens drauf verlassen!
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir, Katinka

  4. Judith 5. Februar 2012 at 08:47 #

    waah, die spardose!! genial :)

  5. Christina 5. Februar 2012 at 09:03 #

    Oh nein, genau diese Spardose hatte ich auch mal! Wie toll, sie hier bei dir zu entdecken! Ich konnte auch nie genug davon kriegen, Pfennige vom Wurm fressen zu lassen…hach, was wohl aus ihr geworden ist…!?!

    Viele Grüße
    Christina

  6. Evi 5. Februar 2012 at 10:59 #

    *hihi* die raupe & der apfel! das ist ja der hammer!!! ;)
    schöne funde sind’s, alle miteinander. ja. :)
    einen schönen sonntag dir noch

  7. Ellie 5. Februar 2012 at 12:00 #

    Die Spardose weckt hier grade ungeahntes Neid-Potential. Ich verspreche meinem Mann sogar schon, nie wieder Geld auszugeben und alles zu sparen, wenn ich so eine haben kann… Einfach toll!

  8. alex 5. Februar 2012 at 12:50 #

    genau diese wandmaske lief mit heut früh auch über den weg, allerdings unbezahlbar! ich hät ja gern so eine, auch wenn ich damit mehr gruselige erinnerungen in verbindung bringe…als kind haben die mir immer angst eingejagt, heut hingegen find ich sie wunderschön…
    liebe grüße
    alex

  9. freulein.com 5. Februar 2012 at 15:06 #

    Ha…Ha…Hallenflohmarkt – wie wunderbar. Ich war heute bibbernd auf zwei Parkplatz-Trempelmärkte. Es war bitterkalt während des Bummels, doch mein Mitgefühl mit den Händlern war noch größer. Unfassbar. Dafür gab es aber nur Scheiß :/ Naja und eben ein Jesusbild…großartig ;) Aber deine Bilder sind ganz wunderbar… anscheinend war es eine gute Ausbeute.
    Viele Grüße, Freulein Yvonne

  10. Roboti 5. Februar 2012 at 16:17 #

    Ich bin gerade echt neidisch! So viele schöne Funde und ich hab den heutigen Flohmarkt verschlafen…

    Zur Avocado: Ich hab ein Dressing aus Kürbiskernöl, Balsamicoessig, Sojasauce, Honig, Salz und Pfeffer gemacht – klingt schräg, ist aber echt lecker.

  11. Wanda 5. Februar 2012 at 18:09 #

    Wahnsinn! Dass es das noch gibt! Die Apfelspardose war eins meiner Lieblingsdinge als ich klein war!!! Ich hoffe sie begegnet mir auch irgendwann wieder. :)

  12. Lisa 5. Februar 2012 at 19:34 #

    au weh. ich hab ihn verpasst! :(
    wie schrecklich … ich hab das einfach nicht ausreichend im blick… schade. :(
    aber gratultion zu deinen trophäen ^^

  13. Bianca 5. Februar 2012 at 23:39 #

    Oh, so eine Spardose hab ich auch immer nur bei anderen bewundern können. Welch Kindheitserinnerung. Danke für’s Zeigen.
    Liebe Grüße
    Bianca

  14. Jovila 6. Februar 2012 at 09:36 #

    Ui. die Spardose ist der Hammer! Ich hätte es ohne Video tatsächlihcn ihct verstanden :-) LG, Jovila

  15. LinaLuna 8. Februar 2012 at 02:27 #

    Nee!!! Die Apfelspardose ist ja echt dei Wucht! Danke für das Video. Ich mußte echt schmunzeln. Super!!!

  16. Sandra {arbustini} 14. Februar 2012 at 21:44 #

    Hach, genau solch eine Spardose habe ich einmal im Urlaub geschenkt bekommen. Die war toll! – Was eine schöne Kindheitserinnerung. :o)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sieben-Sachen-Sonntag // 47 « nähmarie - 5. Februar 2012

    […] nähmarie Mach Dir die Welt ein bisschen bunter! « Trödeltag […]

Schreibe einen Kommentar