2. Advent Giveaway: Dein persönlicher Kalender 2014

Analog oder Digital? Pünktlich zum Jahresende widme ich mich hier der großen Kalender-Frage und oute mich sogleich als klassischer Taschenkalender-Nutzer. Außerdem könnt ihr einen Gutschein für einen perönlichen Kalender 2014 in Wunschgröße gewinnen und ihn nach eigenen Vorstellungen gestalten!

Dear international readers, this post is a national giveaway, sorry! I won’t translate it but I’ll be back with a mulitlingual post soon!

Advent Giveaway

Nicht, das ich es nicht versucht hätte. Ich habe fest geglaubt, der Google Kalender würde mir das Leben einfacher machen: Überall abrufbar, weniger Gewicht in der Tasche, Popups die mich erinnern und trotzdem – wir haben nicht funktioniert. Viel zu oft habe ich Termine vergessen, weil ich nicht den Überblick hatte, Alarmtöne ignorierte oder die Nerven beim Eintippen verlor. Nach einem Jahr Papierkalender-Abstinenz steht fest: Ich brauche einen Kalender auf dem Tisch und To-do-Listen an der Wand. Ich glaube inzwischen fest daran, mir Dinge besser merken zu können, wenn ich sie per Hand aufgeschrieben habe. Ich will sie durchstreichen, wegradieren, einkreisen, einkleben, ausmalen und doppelt unterstreichen. So ganz werd ich mich vom digitalen Kalender aber nicht verabschieden: Als ewig währender Geburtstagskalender fand ich ihn schon immer unverzichtbar!

Advent Giveaway Advent Giveaway

Ein Gutschein vom Besuch der Blogkonferenz The Hive im Mai erleichterte mir die diesjährige Kalender-Auswahl und beschert mit etwas Glück einem von euch ein ebensolches Exemplar. Auf www.persoenlicherkalender.de kann man mit wenigen Klicks einen Kalender individualisieren und bestellen, ein einfaches Baukastensystem hilft dabei. Man gestaltet zunächst das Außendesign (Bild, Text und Farben). Ich habe ohne langes Überlegen die Bilder vom Bus im Kornfeld genommen, die kann ich mir nicht übersehen und erfreuen mich das ganze Jahr. In den nächsten Schritten widmet man sich dem Innenleben, wobei man Startmonat sowie Farben und Design der Wochenübersicht selbst bestimmten kann. In der Fußzeile können bis zu vier Extra-Module ausgewählt werden, je nach Bedarf fügt man so Extra-Kästchen für Training, Prüfungen, Kindergarten oder Job, To-do-Listen, Ideenkästchen oder Notenlinien hinzu. Bei mir blieb diese Zeile leer, so kann ich den Platz je nach Bedarf nutzen. Am Ende des Kalenders ist Raum für Notizen, eine Jahresübersicht, Sudoku- oder Malbuch-Seiten.

Advent GiveawayAdvent Giveaway

Den persönlichen Kalender gibt in vier verschiedenen Formaten: vom Kleinen Praktischen, der in die Jackentasche passt, bis zum Großen in A5, der Platz für detailgenaue Wochenplanung und mehr bietet. Zum Kalender gehört ein praktisches Lineal-Lesezeichen, ein Gummiband in Wunschfarbe und eine Klarsichthülle, in welcher sich lose Zettel und Quittungen unterbringen lassen, aber auch Lieblingsfotos zur Geltung kommen. Wer keine Lust oder Zeit hat, einen eigenen Umschlag zu gestalten, kann in diesem Jahr auch auf die wunderschönen Illustrationen von Sodapop Design zurückgreifen.

Advent Giveaway

Du möchtest das 2. Advent Giveway gewinnen? Mitmachen geht so:

Erzähle mir in einem Kommentar unter diesem Post, was du mit deinen alten Kalendern machst. Ab ins Altpapier oder in die Erinnerungskiste? Bitte die Mailadresse im entsprechenden Feld nicht vergessen, sonst kann ich den Gewinner ja nicht benachrichtigen. Mitmachen können alle eingetragenen Leser meines Blogs (Facebook, Google+, Bloglovin, Blogconnect, EMail-Abo, o.ä.) die über 18 Jahre alt sind und eine Adresse in Deutschland haben (siehe auch Infos zu Gewinnspielregeln). Das Giveaway endet am Mittwoch, den 11.12.2013 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird anschließend zufällig ermittelt, hier bekannt gegeben und per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Advent Giveaway

*Dieser Post wird von Persönlicher Kalender gesponsort, vielen Dank für die freundliche Unterstützung!

, , , , ,

48 Responses to 2. Advent Giveaway: Dein persönlicher Kalender 2014

  1. Frau Waldmeisterin 9. Dezember 2013 at 05:58 #

    Meine Kalender hebe ich auf, schlielich sind sie fast schon Tagebücher und mein halbes Leben klebt darin!
    Auch die Außenseiten wurden heftig beklebt.
    Ohne zu wissen, wie es heißt, habe ich damals wohl Scrapbooking betrieben (-:
    Liebe Grüße
    Natascha

  2. JustJoolez 9. Dezember 2013 at 07:19 #

    Ui, das ist ne tolle Verlosung. Ich will gerne mein Glück versuchen. Mein alter Kalender kommt in den MÜll… nachdem ich vorher vielleicht wichtige Zettel herausgerissen und in die Erinnerungskiste gepackt habe.

    Ganz liebe Grüße
    Joolez

  3. hafensonne 9. Dezember 2013 at 08:28 #

    Ich habe eine ganze Kiste voller alter Kalender aus meiner Sturm-und-Drang-Zeit :-p Aktuell benutze ich im Büro einen langweiligen Wochenkalender sponsored by Pharma, für private Termine hängt ein Pärchenplaner überm Esstisch… Die Dinger sehen auf jeden Fall super aus, ich hätte gerne eins!!

  4. Katrin 9. Dezember 2013 at 08:48 #

    Die alten Kalender werden bei mir ausgeschlachtet. Schöne Sprüche und Bilder kommen in die Bastelkiste oder an die Wand und der übrig gebliebene Rest des Kalenders wandert in die Papiertonne.
    Dir einen schönen Wochenanfang, Gruß, Katrin

  5. Paulina 9. Dezember 2013 at 08:48 #

    Hallo,
    Meine alten Kalender werden aufgehoben – nicht weil sie voller Erinnerungen stecken, sondern – weil sie alle zwei Seiten ein interessantes Bild/ Foto haben… Die werden dann recycelt zu Karten, Geschenkanhänger und sogar als Anschauungsmaterial für den Unterricht ;)
    LG
    Paulina

  6. Anonymous 9. Dezember 2013 at 08:56 #

    Halli Hallo, alte Kalender wandern bei mir in die Erinnerungskiste. So kann ich immer wieder auf vergangene Jahre zurückdenken…. und dieser Kalender trifft genau meinen Geschmack. Ich liebe VW-Busse… Liebe Grüße

  7. Nina 9. Dezember 2013 at 09:02 #

    Liebe Maria,
    wie gern würde ich auch so ein schickes Fahrzeug auf den Titel setzen, aber meins gibt das wohl eher nicht so her … :-) Und das Kornfeld drumrum, ich bin begeistert.

    Es wäre schön, mit Disziplin einen Taschenkalender zu führen, darum mache ich auch mit, die ich sonst Verlosungen eher meide. Die Idee der Personalisierung mag bewirken, dass es dann klappt.

    Bisher tut es seit Jahren ein Familienkalender vom „Alten Hansen“ an der Küchenwand. Die kann ich auch nicht gut wegtun nach Gebrauch. Hab aber mal was draus gebastelt, kann hier ansehen, wen es interessiert.

    Und bei The Hive warst Du? Ich auch! Und wieder haben wir uns nicht kennengelernt, wie schade.

    Allerliebste Grüße von Nina, genieße eine schöne Woche, das wünsch ich Dir in einer Zeit, wo Geschäftigkeit so omnipräsent ist.

  8. En Na 9. Dezember 2013 at 09:04 #

    Hallo :) Bei mir landet kein Kalender im Altpapier, die werden alle schön aufgehoben. Ich habe schon eine ganze Kiste voll und schwelge sogar ab und zu in Erinnerungen. Liebe Grüße

  9. Nicole Fassbender 9. Dezember 2013 at 09:15 #

    Ich möchte sie immer aufheben wenn der Jahreswechsel kam. Das tue ich dann auch immer bis zum Frühjahr….sobald ich da zu Putzen beginne fliegen meist auch alte Kalender in den Müll :-)

  10. Seenadel 9. Dezember 2013 at 09:17 #

    Ich mag dieses Bild von der alten Dame sehr gerne. Toll, dass es jetzt auch noch auf Deinem Kalender Platz gefunden hat. Vielleicht habe ich ja Glück und kann mir demnächst auch meinen eigenen Kalender gestalten. :o)
    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!
    Ulrike

    • Seenadel 9. Dezember 2013 at 09:19 #

      Ach ja, fast vergessen: Die alten Kalender werden bei mir aufgehoben. Ich blicke gerne mal zurück und erinnere mich an schöne Stunden.
      Liebe Grüße
      Ulrike

  11. Uli 9. Dezember 2013 at 09:28 #

    Meine Kalender wegschmeißen kommt nicht in Frage… Bei mir sind sie gleichzeitig Fotoalben und kommen ins Regal!

    Liebste Grüße

  12. anschi 9. Dezember 2013 at 09:37 #

    bei mir kommt der alte kalender auch wiedere in die erinnerungskiste, wenn sie dann schon offen ist schmökere ich wieder durch alte kalender, karten und fotos. =D
    lg antje

  13. Tanja Volk 9. Dezember 2013 at 09:42 #

    hallo maria,

    ich hatte noch nie so einen schönen individuellen kalender – wenn ich ihn gewinne klopp ich meinen alten kalender in die tonne ;o)
    liebe grüße, tanja

  14. Sara 9. Dezember 2013 at 10:20 #

    Ich hab auch eine Kiste mit Kalendern….wobei es auch wirklich eher Tagebuecher sind als Kalender:)
    ….Wegschmeissen? Nie

  15. Frau Jule 9. Dezember 2013 at 10:22 #

    hui, das ist super! sowas wollte ich schon lange mal machen, aber war irgendwie immer zu faul. meine alten kalender landen übrigens auf dem gleichen regalbrett wie meine analogen tagebücher. mal sehen, was damit noch so passiert.

    liebe grüße,

    jule*

  16. Jana 9. Dezember 2013 at 10:27 #

    Altpapier? Niemals!
    Soviele Erinnerungen hängen an meinen alten Kalendern, wie auch Notizbüchern, dass ich mich unmöglich von ihnen trennen kann. Sie haben inzwischen schon eine eigene Schublade in meiner Kommode. Ich hole sie raus, wenn ich in Erinnerungen schwelgen möchte oder auf der Suche nach kreativer Inspiration bin. Denn jeder einzelne von ihnen birgt entweder ein Kunstvolles Cover oder zumindest mit besonderer Hingabe gestaltete Postkarten, Geschenkanhänger oder Eintrittskarten zwischen seinen Seiten. In diesem Jahr scheiterte meine analoge Kalender Führung leider daran, dass ich einfach nicht das richtige Format finden konnte! Daher nutzte ich den Kalender in meinem Smartphone und ein wunderschönes Notizbuch für meine handschriftlichen Notizen.
    Über den Gutschein für einen individuellen Kalender würde ich mich sehr freuen!

    Liebe Grüße in die KTV!

  17. Corina 9. Dezember 2013 at 10:38 #

    Hallo :-)

    Die werden natürlich aufgehoben – viel zu schade zum entsorgen!

    Und dieser Kalender ist einfach ein Hammer – würde mir seeeehr gut gefallen!

    Liebe Grüße,
    Corina

  18. Katharina Richter 9. Dezember 2013 at 10:39 #

    Oh wie schön, das wäre ein toller Kalender für mich. Ich habs nämlich auch schon mit digitalen Kalendern versucht, da kann man aber keine kleinen Gimmicks, Zettelchen und Erinnerungstickets vom letzten Kinobesuch drin sammeln ;-) Alte Kalender kommen in die Erinnerungskiste in der Hoffnung, dass ich die wichtigen und schönen Erinnerungen irgendwann ins Fotoalbum übertrage. Naja, in der Kiste liegen sie seit mehr als 10 Jahren, aber irgendwann, irgendwann schaff ich das noch!
    Liebe Grüße, Katharina

  19. Alice 9. Dezember 2013 at 11:15 #

    Das wäre was für mich :) Da versuche ich mein Glück. GLG

  20. Cornelia Wittmann 9. Dezember 2013 at 12:16 #

    Ich hab eine Kiste, da heb ich alle meine alten Kalender auf.
    Da stehen ja viele wichtige Dinge drinnen, denn ich vermerke
    es viel auf den Seiten <3

    LG Conny

  21. Steffi 9. Dezember 2013 at 12:16 #

    Uhhh den Kalender kenn ich, hab ihn mir jedoch noch nie gegönnt. Grund genug bei deiner tollen Verlosung mit zu machen. Also ich hebe meinen alten Kalender immer 1 Jahr lang auf. Wie so? Falls mal die Polizei vor meiner Tür steht und fragt „was waren sie letztes Jahr am xx.xx.2013 ?“ kann ich meinen Kalender zücken und detailiert antworten ;) Ne Spaß, keine Ahnung wie so ich ihn aufhebe, aber irgendwie sind damit so viele Erinnerungen ans alte Jahr verbunden :)
    Gruß Steffi
    kreativ-oder-primitiv at freenet.de

  22. Julika | 45 lebensfrohe Quadratmeter 9. Dezember 2013 at 12:23 #

    Ich bewahr sie alle auf in einer Schublademeines uralten Ikea-Schrankes mit der gewellten Front. Genau wie Notizbücher. .. :)

  23. Laura 9. Dezember 2013 at 13:25 #

    Der Kalender sieht echt toll aus. Habe direkt auf die Seite geklickt und auch angefangen einen selbst zu erstellen… Aber die Bestellung noch nicht abgeschickt.

    Ich sammel auch meine alten Kalender. Je nachdem wie mein Jahr war, ob ich viel erlebt habe oder ob es mit nicht so gut ging, sind die Kalender vollgeklebt mit Eintrittskarten und co bzw. angemalt, verziert oder ähnlichem.
    So kann man sich immer nochmal an die Zeiten zurück erinnern.

  24. Marina 9. Dezember 2013 at 15:29 #

    Toller Kalender! Und die tollen Bilder! Da würde ich mich auch sehr freuen!

    Meine Kalender werden in einer Erinnerungskiste aufgehoben. Ich finde es immer wieder witzig, reinzuschauen und auch die Notizen anzuschauen!

    Liebe Grüße,
    Marina

  25. Bianca 9. Dezember 2013 at 16:43 #

    Ich bevorzuge auch Kalender in Buchform.
    Ich finde es viel hübscher und ich schreibe so gerne mit schönen Stiften.
    Auf der Tastatur rumtippen, das mache ich schon im Büro die ganze Zeit.
    Wenn dann das Jahr rum ist, werden die aufgehoben.
    Seit 1985 mache ich das schon, inzwischen in einer eigenen Kiste auf dem Dachboden.
    Das hat sogar schon manchmal geholfen, wenn Fragen über vergangene Ereignisse aufkamen. Es ist eben fast schon sowas wie ein Tagebuch. Deswegen beschränke ich mich auf nicht auf reine Termine.
    Bei mir kann alles mögliche drin stehen.
    Liebe Grüße
    Bianca

  26. Lisa 9. Dezember 2013 at 18:06 #

    Hallo, was für ein toller Gewinn. Meine alten Kalender stehen alle bei mir im Bücherregal, für mich sind die schon ein Tagebuchersatz…
    Liebe Grüße Lisa

  27. Viviane 9. Dezember 2013 at 18:23 #

    Meine alten Kalender wandern in den Mülleimer. Unverbrauchte Seiten werden wiederverwendet.

  28. Milva 9. Dezember 2013 at 18:54 #

    Also ich habe seit 1996 noch jeden Kalender, außer einen aus dem Jahr 2011, da ich wie du auch die digitale Version probiert habe!
    Aber nichts geht über Taschenkalender mit dem guten alten Papier. Teilweise lacht man mich aus, weil ich den auch ständig in der Hand habe

  29. Claudia 9. Dezember 2013 at 19:51 #

    Meine Kalender liegen gesammelt im Schrank und helfen zu erinnern :)

    Claudia

  30. anna 9. Dezember 2013 at 20:31 #

    alle Kalender werden aufgehoben – sind irgendwie wie Tagebücher. Würde mich so freuen, wenn mich so ein selbstgestalteter Kalender druch 2014 führen würde. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!

  31. Janet Ihle 9. Dezember 2013 at 21:04 #

    Hallöchen…

    Ich habe erst gestern meinen Filo mit neuen Blättern versehen! Die alten Seiten habe ich erst mal zur Seite gepackt! Kann mich erst mal nicht überwinden, sie einfach wegzuwerfen! Ich fasse das Papier so gerne an! Einige alte Kalender, aus der Zeit vor meinem Filo, habe ich in einer Erinnerungskiste!

    Liebe Weihnachtsgrüße aus Berlin

    Mail: janetherzog@arcor.de

  32. Monique 9. Dezember 2013 at 21:26 #

    Ich heb manche auf, manche aber hat meine Tochter (7) zwischen die Finger bekommen und für ihre Zwecke ausgeschlachtet, sie ist nämlich eine Papierfetischistin… Ich würde gern so einen Kalender gewinnen und vielleicht direkt mit Tochter bestücken…

  33. Tati 10. Dezember 2013 at 08:10 #

    Ich hebe häufig meine alten Kalender auf, da ich oft Fotos oder Eintrittskarten darin aufbewahre und es ist immer wieder spannend ist, sich die Kalender-Bücher anzuschauen, vor allem die aus „Teenie Zeiten“ … ;o)

  34. Barbara 10. Dezember 2013 at 13:44 #

    Alle Kalender werden aufgehoben, schon seit 20 Jahren oder noch länger. Und alle paar Jahre oder auch Jahrzehnte rausgeholt und in Erinnerungen geschwelgt. Ohne Papierkalender habe ich es mal versucht, aber das ist einfach nicht dasselbe.
    Danke für diese tolle Chance.

  35. Anikó 10. Dezember 2013 at 20:47 #

    Ich fand ja Bridget Jones-Idee von einem Kalender-Tagebuch immer sehr schön, hatte aber selbst nie das Durchhaltevermögen dazu. Ansonsten hab ich im letzten Jahr auch mitbekommen, dass ich eher einen analogen Kalender benötige und die digitalen mir zu unsicher sind. Ansonsten hatte ich die letzten Jahre einen Wochenkalender im Büro, der am Ende des Jahres entsorgt. Aber mit so einem hübschen Kalender würde ich das Kalender-Tagebuchschreiben nochmal ernsthaft in Angriff nehmen.

  36. Britta 10. Dezember 2013 at 21:45 #

    Ich bin ein Technikfreak, aber mit einem elektronischen Kalender bin ich noch NIE zurecht gekommen. Nachmittagstermine trage ich zwar auch im Handy-Kalender ein, aber nur für den Fall, dass ich einen (Arzt-)Termin unterwegs machen muss und meinen Papierkalender vergessen habe. Meiner ist nun schon das 3. Jahr von Organized Mum und bietet alles, was ich brauche. Die werden natürlich auch in einer Kiste gesammelt. Schon seit vielen Jahren. Ich brauche langsam eine größere Kiste…

  37. elke 10. Dezember 2013 at 22:04 #

    Ich hebe alle Kalender auf: die Wandkalender mit nur kleinen Notizen an den Wochentagen werden irgendwann zum Verpacken von Geschenken benutzt und meine kleinen Taschen- oder Tischkalender werden in einem Karton gehegt, von Zeit zu Zeit mal in die Hand genommen und schon bin ich zurückgebeamt in das Jahr 1984, 87 oder….ach,ja….träum…

  38. Elchy 11. Dezember 2013 at 09:56 #

    Hallo nähmarie,

    ich folge Dir über mein WordPress-Konto wie gehabt :)

    Meine alten Taschenkalender hebe ich auf. Ich kann sie einfach nicht wegschmeissen, schliesslich habe ich sie ein ganzes Jahr mit mir herumgeschleppt.
    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch.

    Elchy

  39. fräulein ver.wunder.bar 11. Dezember 2013 at 14:50 #

    aaalso, ich lebe ja auch noch im zeitalter eines physischen kalenders ;-)

    hebe sie auch auf und ab und zu guck ich mal rein, schon interessant was man da alles findet, hihi!

    über den gewinn würd ich mich seeeehr freuen, komm grad aus (m)einem südafrika urlaub retour und da gabs eine menge toller fotografier-gelegenheiten…da hätte ich dann nur noch die qual der wahl welches foto ich denn nehme ;-)

    liebe grüße
    karin

  40. Dagmar 11. Dezember 2013 at 19:23 #

    Hallo und guten Abend!

    Auch ich bewahre meine alten Kalender auf. Es sind wundervolle Erinnerungsstücke…und ein persönlich gestalteter Kalender ist natürlich noch viel schöner…

    Liebe Grüße,
    Dagmar

  41. Su 11. Dezember 2013 at 21:50 #

    „Analoge“ Kalender sind ein MUSS!
    Reinschreiben, anmalen, 3 Kreuze machen…all das geht nunmal nur richtig mit einem „Papier-Kalender“.
    Meine alten Kalender werden aufgehoben (vorallem seit meine beiden Kids auf der Welt sind).
    Lustig ist, dass schon meine Oma all ihre Kalender aufgehoben hat und sie mir bis auf 30 Jahre zurück alles sagen kann, was wann passiert ist und wie das Wetter war :)
    Nun drück ich mir mal selbst die Daumen :)
    Ganz liebe Grüße,
    Su

  42. Nina 11. Dezember 2013 at 21:55 #

    …wenn das Jahr um ist, wandert der Kalender ins Bücherregal – schließlich ist er sowas wie ein Tagebuch :)
    Und er wird niiie durch ein digitales Ding ersetzt werden, das versprech ich ihm <3

  43. julia 11. Dezember 2013 at 21:56 #

    Ich hebe sie auf. auch,wenn ich sonst an wenig Sachen hänge und häufig aussortiere,behalte ich doch seit 12 jahren jeden kalender. die aus der abizeit sind die ganz besonderen und voller flyer,fotos,kleiner kritzeleien von mir und freunden (und lehrern :D ).
    manchmal,wenn ich putze oder ausmiste,dann stoße ich auf diese kleinen schätze und schwelge ein paar minuten in erinnerungen.

  44. Caro 11. Dezember 2013 at 22:04 #

    Früher hab ich meine Kalender immer voll geklebt und jeden Tag ganz besonders gestaltet und sie dann natürlich auch aufgehoben. Heute kommen meine Kalender in den Müll :(

  45. kangashona 11. Dezember 2013 at 22:15 #

    Ich hatte mich schon innerlich darauf vorbereitet, nächstes Jahr auch nur den Google Kalender zu nutzen. Aber mit einem personalisierten Kalender würde ich es mir sofort anders überlegen. Also versuch ich mal mein Glück.

    Vielen Dank für die Verlosung!

Trackbacks/Pingbacks

  1. 12 von 12 im Dezember 2013 [+ Adventsgewinner!] - nähmarie - 12. Dezember 2013

    […] haben außerdem einen Gewinner für das 2. Advent-Giveaway! Herzliche Glückwünsche gehen an Corina – viel Spaß beim Gestalten deines persönlichen […]

Schreibe einen Kommentar