7 Sachen

Sieben-Sachen-Sonntag* | 12

#1

Ein wenig auf der Robotron rumgetippt. Ein tolles Spielzeug!

 

#2

Anschließend den von Schreibmaschinentastatur-Fehlgriffen geschundenen Zeigefingern eine kurze Pause gegönnt und den Daumen benutzt, um ein Buch zu durchblättern. Nicht irgendein Buch. Die “Jetzt-helfe-ich-mir-selbst”-Bände sind quasi die Bibel für Selberschrauber.

 

#3

Festgestellt, dass ich  n i e  vor dem ersten Kaffee Materialbestellungen aufgeben sollte. Jetzt habe ich ungewollterweise Buttonrohlinge, bei denen ich die Nadel selbst einlegen muss. Und zwar bei ziemlich genau 1000 Stück (eintausend!). Nach läppischen 20 habe ich die Fummelarbeit auf das nächste Telefonat oder einen langweiligen Fernsehfilm verlegt.

 

#4

Zwei Knöpfe an einen Kissenbezug genäht. Die passenden Knopflöcher macht die Nähmaschine ja eigentlich alleine. Dieser Knopfloch-Fuß fasziniert mich jedes Mal auf’s Neue.  Die Gute ist jetzt sicher schon 30 Jahre alt und besitzt solche ausgefeilten Add-Ons… ich muss ihr unbedingt mal einen eigenen Eintrag widmen.

 

#5

Während sie so näht und ich ich ihr sage wo’s langgeht, lass ich mich gern von Hörspielen, Serien oder bei einer längeren Session auch mal von Filmen ablenken. Heute war es “Julie & Julia“, danke an Sandra für den Tipp! :) Wer ihn nicht kennt: Im Film geht es um zwei Frauen, um’s Kochen und Bloggen, mit einem hohem Nostalgie-Faktor und einer recht anstrengenden Meryl Streep. Ein guter Nebenbeikuckfilm, wie ich finde.

 

#6

Rhabarber geschnitten und zu Kompott gemacht.

 

#7

Einen alten Achatit-Frauenkopf neben der Haustür angebracht. Ich musste ihn nur noch anhängen, ein einsamer Nagel war schon dort. Dieses neumoderne Sprechanlagenklingelgerät wurde nämlich erst vor einigen Monaten vom Vermieter angebaut, für das Ungetüm musste auch noch ein Bild weichen. Der Nagel blieb über und war nun wie für die Wandmaske gemacht. Perfekt. Geschmack ist ja immer so eine Sache, ich find sie ganz toll und streiche ihr noch ab und an frischverliebt übers Gesicht.

 

*Der “Sieben-Sachen-Sonntag” wurde von Frau Liebe ins Leben gerufen. An dieser Stelle und (möglichst) immer wieder sonntags gibt es hier deshalb 7 Bilder von 7 Sachen, für die ich heute meine 2 Hände gebraucht habe.

8 Comments

  • FrauLehmann

    Hallo zum ersten Mal in Deinem Blog, hat richtig Spaß gemacht, die Fotos zu schauen. Musste ziemlich gackern rund um den Button-Kommentar :-)

  • laranja

    hahaha und irgendwann wird das damengesicht dann an der einen seite streichelglatt werden, so wie die bäuche von den buddahs, die man für glück, gesundheit und vielleicht auch aus spaß rubbelt ;-)
    das selbsthilfe-buch ist auch grandios und ich habe echt respekt vor dir, dass du dich in diese arbeit reinstürzt (ich hab dazu zum glück einen autoschrauber-begabten freund) und den nähmaschinen-knopfloch-fuß von meiner alten “privileg super-nutzstich” bewunderte ich schon seit ich ein kleines kind bin, nur ausprobiert hab ich ihn noch nie…wird mal zeit!
    und zwei flohmärkten an 2 wochenenden leider noch keinen schönen dunkelblauen blümchenstoff gefunden… aber ich gebe nicht auf :-)

  • Centi

    So ein blödes, hässliches Gegensprechanlagending hängt in unserem Wohnzimmer (im Flur würd ichs ja noch einsehen… ich warte noch auf die zündende Idee, wie man das am besten verstecken könnte. =)

  • Fabio

    Mann, das ist ja eine reise in die Vergangenheit. Das VW-Buch hat mein Dad immer genutzt, wenn die Karre mal nicht mehr wollte. Heute ist ja nur Elektronik drin – da kann man ja nichts mehr selber machen.

    Und die Robotron ist auch klasse. Habe vor einigen Jahren beim Umzug leider meine alte Adler Triumph Schreibgmaschine an die Straße gestellt. Wusste nicht, was manche Leute dafür bezahlen… schnief…

    Danke für die tollen Bilder. Made my day…

  • Sabine Kreuzer

    Na das ist ja mal ein richtig schöner Blogbeitrag, würden das noch mehr Blogger so machen, dann würde ich mich öfter in der deutschen Blog-Landschaft herumtreiben (obwohl ich eigentlich gar keine Zeit dafür habe).
    Recht nostalgische Gefühle kamen mir bei Bully-Buch und der alten Schreibmaschine – ich hau bei meinem PC noch genauso auf die Tasten wie bei einer solchen….
    Viel Geduld wünsche ich für das Einsetzen der Button-Nadeln und bitte schreib weiter solche netten Beiträge :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: