Unterwegs

So war’s: Blaumachen 2011

Bunt, laut und etwas chaotisch ging es am Samstag auf dem Rostocker Stadtteilfest ‘KTV macht blau’ zu, aber so gehört es sich für eine kiezige Straßenfete ja auch. Während der gemeine Partymensch noch in den Federn lag oder bereits langsam auf den ersten Bierstand zusteuerte, waren die vielen Standbesitzer schon lange vor Ort und breiteten ihre Kostbarkeiten auf Tapeziertischen oder Picknickdecken aus.

So war jedenfalls der Plan, der nur zeitweise durch Falschparker oder doppelt vermietete Standflächen neu durchdacht werden musste.

Nach allen Auf- und Umbauarbeiten war ich mit einem Sonderplatz in der Sonne und sehr netten Standnachbarinnen mehr als zufrieden. Vielen Dank an Schmuck Elster & Nag Nag für Kuchen & Schatten!

Während im Hintergrund noch eine baldige Ladeneröffnung ankündigt wurde, wartete ich schon gespannt auf die ersten Besucher. Als reiselustiger Rostocker sollte man sich an dieser Stelle unbedingt schon mal die neue Adresse für Outdoor und alles was dazugehört vormerken: 54°Nord im Barnstorfer Weg.

Im Laufe des Nachmittages füllten sich die Straßen Stunde um Stunde mehr, so dass man gegen 18 Uhr fast das Gefühl hatte, alle 19.000 Einwohner des Stadtviertels seien auf den Beinen.

‘Blaumachen 2011’ war: Blauer Himmel und gutes Bier, der erste Sonnenbrand des Jahres und viele nette Leute. Danke an alle, die mich am nähmarie-Stand besucht und vielleicht sogar das ein oder andere Unikat erworben haben!

Ein großes Dankeschön geht auch an die sehr interessierte Reporterin der Ostsee-Zeitung. Heute durfte ich nämlich alle Rostocker Leser als “Gesicht der Hansestadt” vom Lokalteil anlächeln!

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: