Schnelles Mozzarella-Tomaten-Omelett {Rezept}

Kochtöpfe sind mir ja ungefähr so lieb wie Bügeleisen. Also eigentlich gar nicht. Leider gestaltet es sich wesentlich einfacher, die Falten der Tischdecke zu ignorieren, als den knurrenden Magen um Mitternacht. Heute war dann wieder so ein Abend, an dem es mich recht unvorbereitet traf. Zum Glück gab der Kühlschrank noch ein paar Kleinigkeiten her. Und da die Welt viel mehr gute Rezepte braucht, deren Zubereitungszeit keinesfalls länger als 20 Minuten bis zur Nahrungsaufnahme dauert, kommt hier das superschnelle Mozzarella-Tomaten-Omelett:Mozzarella-Tomaten-Omelett

 

Das sollten später 2 große Portionen werden. Was übrig bleibt, schmeckt kalt noch sehr gut! Statt Mozzarella geht notfalls auch anderer Käse. Und so geht’s:

1. Tomaten vierteln, Mozarella in Stifte scheiden, Petersilie kleinhacken.

2. Eier und Sahne verquirlen, mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen.

3. Butter in der Pfanne aufschäumen, die Hälfte der Eimasse hineingießen und kurz aufstocken lassen. Ab und zu die Pfanne rütteln, damit nichts anbackt.

4. Dann den Herrn im Haus für den “Pfannen-Wende-Trick” rufen. Oder das Ganze vorsichtig mit allerlei Küchenwerkzeug umdrehen.

5. Tomate und Mozzarella auf das Omlette legen und die restliche Eimasse darübergießen. Deckel drauf (ganz wichtig) und fertiggaren.

6. Zum Schluss nochmal mit Pfeffer würzen, ein paar Basilikumblätter verteilen und schon kann gegessen werden.

Mozzarella-Tomaten-Omelett: Mozzarella-Tomaten-Omelett:

Falls ihr ein paar empfehlenswerte “unter-20-Minuten-Rezepte” kennt – ich bin sehr interessiert! ;)

, , , , ,

5 Responses to Schnelles Mozzarella-Tomaten-Omelett {Rezept}

  1. Roboti 19. März 2011 at 10:17 #

    Unter-20-Minuten-Rezepte sind die Besten!

  2. Rafaela 19. März 2011 at 11:14 #

    das sieht wirklich sehr lecker aus, ich werds auch mal ausprobieren, habe aber trotzdem immer ziemliche probleme mit dem umdrehen, hast du dazu vielleicht irgendwelche tipps :) ? LG

  3. nähmarie 19. März 2011 at 14:11 #

    Hallo Rafaela, beim Umdrehen steh ich auch immer etwas ratlos da. Die akrobatische Luftsalto-Eierkuchen-Wende-Technik beherrsche ich nicht. :( Vielleicht muss man das einfach mal kraftig üben? Hier gibt’s eine nette Anleitung aus “Ein Mann – Ein Buch”: http://www.odyssee-77.de/?p=49

    Meistens ist mein Hunger aber einfach zu groß, um das Risiko einer Fehllandung einzugehen. Ich nehm dann ganz unelegant Kochlöffel und Pfannenwender. Bei diesem Rezept ist es auch nicht schlimm, wenn dabei etwas kaputt geht, das wird quasi durch den zweiten Teil der Eimasse wieder repariert. ;) Hoffe es klappt & schmeckt Dir!

    Liebe Grüße, Maria

  4. Ellen 28. September 2011 at 09:30 #

    Schau mal hier: http://thestonesoup.com/blog/
    Viele Rezepte, die in 15min mit 5 Zutaten zu machen sind.

    Außerdem hatten wir gestern ein tolles Nudelgericht: Eine Zwiebel grob würfeln, in eine Pfanne mit etwas heißem Olivenöl geben, anbraten. 3 grob gewürfelte Tomaten dazu, mitbraten. Dann mit einem Schuss Balsamico, etwas Honig, Salz, Pfeffer, Chili und Thymian würzen. Parallel Nudeln ins Wasser werfen und kochen. Rucola waschen und grob zerreißen. Parmesan reiben, viiiiel Parmesan.
    Wenn die Nudeln gekocht sind, in eine große Schüssel geben und sie mit der Sauce und dem Rucola mischen. Auf Teller verteilen. Parmesan drüber. Essen.

Schreibe einen Kommentar